Nach Brexit-Warnung
Jaguar Land Rover streicht 4500 Stellen

London (dpa) - Jaguar Land Rover wird weltweit rund 4500 Stellen streichen. Dies sei das Ziel einer Überprüfung der unternehmensweiten Strukturen und komme zu den 1500 Mitarbeitern hinzu, die das Unternehmen im Jahr 2018 verlassen hätten, teilte der britische Autobauer mit.

Donnerstag, 10.01.2019, 16:54 Uhr aktualisiert: 10.01.2019, 16:56 Uhr
Foto: Peter Byrne

«Die nächste Phase dieses Transformationsprogramms beginnt mit einem freiwilligen Entlassungsprogramm in Großbritannien», hieß es in einer Mitteilung des Konzerns. Die Veränderungen seien notwendig, um den Grundstein für ein langfristig nachhaltiges Wachstum zu legen.

Jaguar Land Rover ist der größte Fahrzeughersteller Großbritanniens. Das Unternehmen will mit einem umfassenden Maßnahmenpaket 2,5 Milliarden Pfund (rund 2,76 Milliarden Euro) einsparen.

Es zählt zu denjenigen, die am lautstärksten vor den Folgen des Brexits für britische Produzenten gewarnt haben. Der Autobauer hat mehr als 40.000 Mitarbeiter, den Großteil davon in seinen britischen Werken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6310232?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F200%2F
Pferd begräbt Mädchen unter sich - Siebenjährige tot
Tödlicher Unfall bei Reitturnier: Pferd begräbt Mädchen unter sich - Siebenjährige tot
Nachrichten-Ticker