Handelsministerium
US-Außenhandelsdefizit auf höchstem Stand seit neuen Jahren

Washington (dpa) - Das Defizit im US-Außenhandel ist im vierten Quartal 2017 auf den höchsten Stand seit neun Jahren gestiegen. Nach Angaben des Handelsministeriums betrug das Minus 128,2 Milliarden US-Dollar (104,4 Mrd Euro).

Mittwoch, 21.03.2018, 14:03 Uhr

Das Leistungsbilanzdefizit der USA ist chronisch. Foto: Bryan Smith

Das ist das größte Defizit seit dem vierten Quartal 2008. Im dritten Quartal war das Minus mit 101,5 Milliarden Dollar noch deutlich geringer ausgefallen.

Für das Gesamtjahr 2017 ergibt sich ein Leistungsbilanzdefizit von 466,2 Milliarden Dollar. Im Vergleich zum Vorjahr weitete sich das Defizit um 14,5 Milliarden Dollar aus.

Die Leistungsbilanz umfasst einen Großteil des Austauschs einer Volkswirtschaft mit dem Ausland, darunter den Waren- und Dienstleistungsverkehr.

Das Leistungsbilanzdefizit der USA ist chronisch. Dies will die US-Regierung unter Präsident Donald Trump ändern, weil sie der Meinung ist, das Minus stehe stellvertretend für eine unfaire Behandlung der USA durch das Ausland. Die meisten Ökonomen teilen diese Sichtweise nicht.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5607859?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F200%2F
B 54 jetzt in beide Richtungen gesperrt
Bauarbeiten im Kreis Steinfurt: B 54 jetzt in beide Richtungen gesperrt
Nachrichten-Ticker