Pro & Contra
Sollten E-Scooter auf dem Bürgersteig fahren dürfen?

Der Entwurf des Bundesverkehrsministeriums sieht vor, dass die langsameren E-Scooter mit einer Höchstgeschwindigkeit von zwölf km/h auf dem Gehweg fahren sollen - eine Gefährdung von Fußgängern oder nur das kleinere Übel? Das ist in dieser Woche die Frage in unserer Rubrik "Pro & Contra".  Von Mirko Heuping , Dorle Neumann
Montag, 08.04.2019, 15:42 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 08.04.2019, 15:42 Uhr
Mit dem Elektro-Roller auf dem Gehweg fahren - Gefahr oder Notwendigkeit? Foto: Nicolas Armer/dpa
Pro: Blanke Hysterie  Dass bis zu zwölf km/h schnelle ­E-Scooter künftig auf dem Gehweg fahren dürfen, ist die bestmögliche Lösung. Bei aller Hysterie wird gerne vergessen, dass schon heute schnellere Verkehrsteilnehmer den Fußweg nutzen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6528720?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F202%2F
Neue Uran-Transporte nach Russland
Ein Transportzug mit abgereichertem Uran steht auf dem Gelände der Gronauer Urananreicherungsanlage. Das kleine Bild zeigt gelagerte Tails-Behälter in Russland.
Nachrichten-Ticker