Notfälle
Feuerwehr rettet Küken mit Staubsauger aus Gully

Einen verlorenen Schlüssel fischt man mit einem Magneten aus dem Gully. Und Küken? Mit dem Staubsauger! So geschehen jetzt bei der Feuerwehr in Bochum-Wattenscheid.

Montag, 03.06.2019, 13:07 Uhr aktualisiert: 03.06.2019, 15:38 Uhr
Dramatische Tierrettung aus der "Wattenscheider Unterwelt" Foto: Polizei Bochum

Bochum (dpa/lnw) - Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr in Bochum: Sie rettete ein Entenküken mit einem Staubsauger aus einem Gullyschacht.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, waren am Sonntagmorgen vier Küken und ihre Entenmutter über eine Straße gelaufen. «Vermutlich von der Sonne geblendet, rutschten zwei kleine Entchen plötzlich in einen 1,20 Meter tiefen Gullyschacht», so die Polizei. Streifenbeamte hievten demnach mit einer Augenzeugin den Gullydeckel hoch und retteten eins der kleinen Tiere. «Da sich die Geschwister-Ente bereits ein Stück in die Wattenscheider Kanalisation begeben hatte, wurde auch die Feuerwehr alarmiert», teilte die Polizei weiter mit.

Die Feuerwehrleute packten demnach ihren Staubsauger aus: «Obwohl dessen Einsatz schon ein wenig abenteuerlich klingt, war er erfolgreich! Mit leichtem Ansaugdruck wurde das Küken zurück in den Schacht und von helfenden Hände zurück an die Oberfläche befördert.»

Alle Tiere sind nach Angaben der Retter wohlauf.

EntenkükenA

Die sichtlich aufgeregte Enten-Mama, die der kompletten Rettungsaktion mit lautem Schnattern beigewohnt hatte, nahm die Ausreißer in Empfang. Foto: Polizei Bochum

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6663218?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F2580761%2F
Die Bären sagen Bye-bye
Ein Bär badet in einem Teich. Drei Braun- und zwei Kragenbären üben im Bärenwald Isselburg für einen der wohl ungewöhnlichsten Umzüge: Spätestens im September sollen sie Nordrhein-Westfalen verlassen und nach Schleswig-Holstein ins Tierschutzzentrum Weidefeld ziehen.
Nachrichten-Ticker