Nummernschilder geklaut
15-Jährige kaufen Auto und kommen bis zur Bushaltestelle

Bad Kötzting -

Für 220 Euro haben zwei Jugendliche in Bayern ein Auto gekauft. Ohne Zulassung und Führerschein fuhren die beiden 15-Jährigen dann nach Polizeiangaben los - Nummernschilder stahlen sie auf dem Weg von Bad Kötzting ins etwa 40 Kilometer entfernte Zwiesel.

Sonntag, 30.12.2018, 14:29 Uhr aktualisiert: 30.12.2018, 14:35 Uhr
(Symbolfoto) Foto: colourbox.com

Dort fanden Beamte die Jungs an einer Bushaltestelle, mit Zigarette und Wagenschlüssel in der Hand. Der Autoverkäufer wird sich laut Polizei wegen Beihilfe verantworten müssen.

Der 29-Jährige hätte den Jungen das Auto nicht verkaufen dürfen, weil 15-Jährige nur beschränkt geschäftsfähig sind. Strafmündig sind der Schüler und der Azubi allerdings: Die Liste ihrer Vergehen umfasst Fahren ohne Versicherung, ohne Zulassung, ohne Führerschein und Diebstahl von Kennzeichen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6288122?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F2580761%2F
„Wir erleben ein Wunder“
Frühstücksgespräch: Die Stornos beim Interview in der Küche von unserem Redaktionsmitglied Stefan Werding.
Nachrichten-Ticker