Junior-Studierende werden zu Detektiven / Rätseln mit der „Schlossplatzbande“
Schaurig-schöne Weihnachten

Münster -

Dass Münster ein heißes Pflaster ist, beweisen Kriminal-Hauptkommissar Frank Thiel, Rechtsmediziner Prof. Karl-Friedrich ­Boerne und Privatdetektiv Georg Wilsberg regelmäßig im Fernsehen – in den Serien „Tatort“ und „Wilsberg“. Auch bei der Kinder-Uni am Freitag (15. Dezember) wird es spannend: Dann bitten die „Schlossplatzbande“ und ihr Erfinder, Germanist Dr. Dr. Hans-Joachim Jürgens, die Junior-Studierenden bei einem neuen Fall um Hilfe.

Dienstag, 12.12.2017, 10:12 Uhr

Die „Schlossplatzbande“ und ihr Erfinder, Dr. Hans-Joachim Jürgens, bitten bei einem neuen Fall um Hilfe.
Die „Schlossplatzbande“ und ihr Erfinder, Dr. Hans-Joachim Jürgens, bitten bei einem neuen Fall um Hilfe. Foto: WWU

Die Vorlesung „Stille Nacht, schaurige Nacht“ startet um 16.15 Uhr im Hörsaal H1 der Universität Münster , Schlossplatz 46. Eine Anmeldung ist nicht nötig, der Eintritt ist frei.

„Rätselkrimis sind nicht nur spannend, sondern schulen auch die Kompetenz im Umgang mit literarischen Texten: Kinder entwickeln einen Blick für Details, übernehmen andere Perspektiven und lernen zu kombinieren“, erklärt Hans-Joachim Jürgens .

Bei der nächsten Kinder-Uni stellt er das Online-Projekt „Die Schlossplatzbande“ vor, das diese Fähigkeiten schulen soll. Münsterische Germanistik-Studierende sorgen auf der Plattform für regelmäßigen Nachschub an neuen spannenden Kriminalfällen. Interessierte Kinder können sich unter www.uni-muenster.de/schlossplatzbande anmelden und so Teil des Ermittlungsteams werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5353038?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F
1100 vertrauliche Mails mitgelesen
Das Auslesen des Passwortes machte es möglich, sich Zugriff auf das Mailkonto des Greveners zu verschaffen. Der Täter soll pikanterweise ein Familienmitglied sein.
Nachrichten-Ticker