Basketball
Playoff-Aus für Brose Bamberg in der Euroleague

Vitoria (dpa) - Brose Bamberg hat erneut die Playoffs in der Basketball-Euroleague verpasst.

Mittwoch, 21.03.2018, 22:03 Uhr

Bambergs Coach Luca Banchi konnte die Niederlage seines Teams nicht verhindern. Foto: Angelos Tzortzinis

Der deutsche Serienmeister verlor deutlich mit 79:103 (39:50) beim spanischen Club Baskonia Vitoria Gasteiz und hat vier Spieltage vor dem Ende der regulären Saison in der Königsklasse keine Chance mehr auf das Erreichen der K.o.-Phase.

Ein katastrophales erstes (14:27) und drittes Viertel (13:30) waren ausschlaggebend für die 17. Saison-Niederlage in der Euroleague. Vor allem in der Defensive waren die Bamberger überfordert. Die Gastgeber, bei denen der deutsche Nationalspieler Johannes Voigtmann auf vier Zähler kam, sind derzeit Achter und kämpfen noch um die Teilnahme an den Playoffs. Dementsprechend motiviert agierte der Tabellenzweite der spanischen Liga. Aufgrund der Tabellensituation fehlte es bei den Bambergern an Einsatz und Willen für den Sieg. Nikos Zisis war mit 17 Punkten erfolgreichster Werfer bei den Franken.

Bereits am Freitag ist in der Euroleague der spanische Club Unicaja Malaga zu Gast in Bamberg. In der Bundesliga geht es am Sonntag gegen die BG Göttingen weiter.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5609008?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F57673%2F
Ex-Verwaltungschef verliert alle Ansprüche auf eine Abfindung
Die fristlose Kündigung des früheren Verwaltungsleiters des NRW-Landgestüts in Warendorf ist rechtmäßig. Der Ex-Verwaltungschef verliert alle Ansprüche auf eine Abfindung.
Nachrichten-Ticker