Pyro-Wahnsinn
HSV muss wieder bezahlen - Gesamtstrafe 294.150 Euro

Hamburg (dpa) - Fußball-Zweitligist Hamburger SV muss wegen des Fehlverhaltens seiner Fans zum wiederholten Mal eine Geldstrafe bezahlen.

Donnerstag, 06.06.2019, 15:32 Uhr aktualisiert: 06.06.2019, 15:36 Uhr
Teures Vergnügen: HSV-Fans zündeln beim Gastspiel bei Union Berlin. Foto: Andreas Gora

Weil Hamburger Anhänger beim 0:2 im Auswärtsspiel beim 1. FC Union Berlin am 28. April Pyrotechnik zündeten, wurde der Club vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes ( DFB ) zu einer Geldstrafe in Höhe von 4800 Euro verurteilt. Wie der DFB mitteilte, hat der Verein dem Urteil bereits zugestimmt. In der Saison 2018/19 kassierte der HSV insgesamt neun Pyro-Strafen in einer Gesamthöhe von 294.150 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6670640?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F50823%2F
Drei Verletzte bei Unfall auf der B 235
Durch die Wucht des Zusammenpralls überschlug sich der Wagen der 47-jährigen Sendenerin und blieb auf dem Dach liegen.
Nachrichten-Ticker