Arsenal-Trainer
Emery verteidigt Özil-Verzicht bei West-Ham-Pleite

London (dpa) - Arsenal-Trainer Unai Emery hat seine Entscheidung verteidigt, im Auswärtsspiel bei West Ham United (1:2) auf Mesut Özil zu verzichten.

Samstag, 12.01.2019, 20:47 Uhr aktualisiert: 12.01.2019, 20:50 Uhr
Unai Emery, Trainer von Arsenal, hat im Spiel gegen West Ham United auf den Einsatz von Mesut Özil verzichtet. Foto: Anthony Devlin

Emery hatte den 30-Jährigen nicht in den Kader für das London-Derby berufen, obwohl Özil nach Kniebeschwerden wieder mittrainiert hatte und fit war. «Ich habe die Spieler ausgewählt, die ich für dieses Match für am besten geeignet hielt», erklärte Emery nach der Niederlage. «Die Spieler, die heute gespielt haben, hatten es verdient, in diesem Spiel dabei zu sein - ob wir gewonnen oder verloren haben.»

Im vergangenen Jahr gab es mehrfach Spekulationen über ein angespanntes Verhältnis zwischen Emery und Özil sowie Gerüchte über einen vorzeitigen Abschied von Arsenals Topverdiener. «Wir werden auch weiter mit jedem Spieler arbeiten, weil sie alle wichtig sind», stellte Emery am Samstag klar, «aber heute war es die Entscheidung, auf diese Spieler zu setzen.»

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6314918?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F70865%2F
FH-Verkehrsexperte forscht zum ÖPNV in Münster
Trambusse wie dieser fahren bereits in Belfast, Trondheim und Malmö.
Nachrichten-Ticker