Reiten: CHIO in Aachen
Perfekter Auftakt: Schulze Niehues wird Zweiter

Aachen/Freckenhorst -

Jan André Schulze Niehues aus Freckenhorst hat beim CHIO Aachen einen guten Auftakt hingelegt: Mit Fitch wird er im Einlaufspringen von Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport Zweiter. „Ich wollte eine flüssige Runde reiten und mit Hinblick aufs Finale am Samstag einen guten Rhythmus finden“, sagt Jan André Schulze Niehues nach seinem Start beim CHIO Aachen.

Samstag, 20.07.2019, 19:26 Uhr aktualisiert: 20.07.2019, 19:28 Uhr
Jan André Schulze Niehues aus Freckenhorst wurde beim Einlaufspringen auf Fitch Zweiter. Foto: Tanja Becker

Er geht in Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport an den Start, einer Turnierserie für junge Springreiter bis 25 Jahre. Für die 20 besten Paare aus vier Qualifkationen geht der Weg zum Finale beim CHIO Aachen . Schulze Niehues hatte bereits im April beim Turnier „Horses and Dreams“ in Hagen die Qualifikation für sich entschieden und sich so für das Finale qualifiziert.

Für ihn ist es der dritte Start in der Aachener Soers, da kommt fast schon Routine auf: „Natürlich macht es einen großen Unterschied, schon einmal hier eingeritten zu sein. Die Atmosphäre ist trotzdem etwas ganz Besonderes und es ist vor dem Start immer eine gewissen Anspannung da – die braucht man aber auch für die Konzentration.“ Sein Wallach Fitch , für den der Start in Aachen eine Premiere war, sei ein sehr unerschrockenes Pferd, er habe sich nicht von der Kulisse beeindrucken lassen. „Fitch hat eine große Galoppade, ihm kommt der große Platz hier sehr gelegen“, erklärt er. Für das Paar aus Freckenhorst steht am Samstagmittag das Finale an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6792368?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
Bomben-Verdacht: Evakuierung droht
Auf diesem Grundstück an der Von-Steuben-Straße gibt es einen Blindgängerverdacht.
Nachrichten-Ticker