Fußball: Bezirksliga 12
Fehler mit positiven Folgen – SG Telgte spielt 2:2 gegen Emsdetten 05

Telgte -

Nach einem 0:2-Rückstand schaffte die SG Telgte mit einem späten Treffer noch ein 2:2 gegen die SpVg Emsdetten 05. Dass sich die Telgter vom Schiedsrichter beim zweiten Gegentor krass benachteiligt fühlten, hatte eine positive Wirkung.

Sonntag, 15.09.2019, 22:00 Uhr
Nach dem Unentschieden waren weder die Telgter noch die Emsdettener zufrieden – auch Kevin Wolf (l.) nicht trotz seiner zwei Tore. Foto: Aumüller

Mit diesem Unentschieden war am Ende niemand zufrieden. Direkt nach dem 2:2 (1:2) am Sonntag zwischen der SG Telgte und der SpVg Emsdetten 05 sanken Spieler beider Mannschaften auf den Rasen. Die Gäste, weil sie eine 2:0-Führung verdaddelt hatten. Und die Telgter, weil sie deutlich mehr Spielanteile hatten und ihnen drei Zähler im Tabellenkeller der Fußball-Bezirksliga gutgetan hätten. „Unterm Strich ist der Punkt definitiv verdient. Wir hatten uns das aber etwas anders vorgestellt“, sagte SG-Trainer Mario Zohlen .

Seine Mannschaft brauchte aber eine halbe Stunde, um richtig wach zu werden. „Da war Emsdetten spritziger und wir sehr fehlerhaft“, kritisierte der Coach. Die Quittung war ein Zwei-Tore-Rückstand. Beim 0:2 (30.) protestierten die Telgter lautstark, weil der Schiedsrichter vorher den Ball berührt und ihm eine andere Richtung gegeben hatte. Nach den neuen Regeln hätte er, weil Emsdetten danach in den Konter kam, das Spiel unterbrechen und Hochball geben müssen. „Eine klare Fehlentscheidung“, wetterte Zohlen.

Eine Benachteiligung allerdings mit positiven Folgen: „Das Tor hat bei den Jungs Wut und Aggression ausgelöst. Erst danach waren wir richtig im Spiel“, analysierte der Übungsleiter. Die SG antwortete prompt mit dem 1:2 durch Kevin Wolf . Vor der Pause hatten zweimal Josef Maffenbeier, Jan Plagge und Wolf weitere Chancen.

Fußball: SG Telgte gegen SpVg Emsdetten 05

1/37
  • Die Fußball-Bezirksligisten SG Telgte und SpVg Emsdetten 05 trennen sich 2:2. Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller

Nach dem Seitenwechsel blieben die Hausherren am Drücker, hatten außer einem Lattentreffer von Fahri Malaj (68.) und einem Freistoß an die Oberkante der Latte von Maffenbeier (85.) keine glasklaren Möglichkeiten. Der Emsdettener Trainer Bodo Gadomski, Ex-Coach der SG Telgte, war mit seiner Truppe gar nicht zufrieden. Nach einem Kleinherne-Freistoß traf wieder Wolf aus dem Gedränge heraus zum 2:2 (86.). Mehr passierte nicht – und die SG wartet weiter auf ihren zweiten Sieg.

SG: Hülsmann – Hartmann (69. Wegener; 90.+3 Klemke), Gronover, Plagge, Kleinherne – Röös, Schoof (79. Jashari), Wolf, Malaj, Möllers – Maffenbeier. Tore: 0:1 Mayer (5.), 0:2 Leifeld (30.), 1:2 und 2:2 Wolf (32./86.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6933662?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
50 Autos in Flughafen-Parkhaus komplett ausgebrannt
Großbrand am FMO: 50 Autos in Flughafen-Parkhaus komplett ausgebrannt
Nachrichten-Ticker