Fußball: Bezirksliga 12
Heimspiel gegen SC Hörstel: Sieg ist Pflicht für die SG Telgte

Telgte -

Statistiken lassen sich ja bekanntlich nutzen, wie man sie gerade braucht. Diese sind aber unzweideutig: Die SG Telgte hat nach drei Spieltagen noch gar keinen Punkt, der SC Hörstel erst einen. Keine Frage: Die SG muss den Aufsteiger schlagen.

Freitag, 30.08.2019, 19:45 Uhr aktualisiert: 30.08.2019, 19:50 Uhr
Marc Droste hat sich das Schlüsselbein gebrochen. Der A-Jugendliche, der bisher in allen drei Meisterschaftsspielen in der Startelf stand, fällt einige Monate aus. Foto: Aumüller

Nach drei Spieltagen in der Fußball-Bezirksliga 12 sind fünf Mannschaften noch sieglos. Dazu gehören die SG Telgte und der SC Hörstel, die am Sonntag (15 Uhr, Takko-Stadion) im direkten Duell versuchen, ihre miese Bilanz zu verbessern. Während Aufsteiger Hörstel immerhin schon einen Punkt geholt hat (2:2 gegen SV Emsdetten 05), steht bei Telgte auch in dieser Spalte noch eine null.

Die SG hatte allerdings auch ein hartes Auftaktprogramm. „Wir haben in allen drei Spielen, außer zuletzt in Wolbeck in der zweiten Halbzeit, einen sehr guten Eindruck hinterlassen“, sagt Trainer Mario Zohlen . „Aber wir sollten jetzt auf jeden Fall gewinnen, das wäre sehr wichtig.“ Am Kirmessamstag (7. September, Anstoß um 17 Uhr) geht es zum starken Aufsteiger Borussia Münster.

Der SC Hörstel ist für Zohlen „eine kleine Wundertüte“. Was er bislang weiß: „Die Mannschaft ist vorne sehr gut besetzt.“

Bei der SG kehrt Kevin Wolf in den Kader zurück. Dafür muss Zohlen im zweiten Heimspiel dieser Saison auf Tristan Zellner (Urlaub), Niclas Tewes (verletzt), Jörg Sauerland und Jan Plagge (beide private Termine) verzichten – und auf Marc Droste. Der A-Jugendliche, der in diesem Sommer frühzeitig hochgezogen wurde und in allen drei Bezirksliga-Matches in der Startelf stand, hat sich bei der 1:2-Niederlage in Wolbeck das Schlüsselbein gebrochen. „Er fällt bestimmt drei Monate aus“, klagt Zohlen. „Das tut uns weh, er hat sich sehr gut gemacht. Er hat immer fußballerische Lösungen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6887605?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Neue Uran-Transporte nach Russland
Ein Transportzug mit abgereichertem Uran steht auf dem Gelände der Gronauer Urananreicherungsanlage. Das kleine Bild zeigt gelagerte Tails-Behälter in Russland.
Nachrichten-Ticker