Fußball: Offene Steinfurter Stadtmeisterschaft
Piggen und FC Nordwalde 2:2 - Torverhältnis entscheidet

Borghorst -

Das dritte und letzte Spiel war zugleich das spannendste des ersten Tages bei den Steinfurter Stadtmeisterschaften, denn zwischen dem SV Wilmsberg und dem FC Nordwalde ging es um den Gruppensieg. Am Ende entschied das Torverhältnis.

Mittwoch, 17.07.2019, 23:14 Uhr aktualisiert: 17.07.2019, 23:22 Uhr
Wilmsbergs Tobias Buck (li.) zieht in dieser Szene am Nordwalder Simon Markfort vorbei. Am Ende hieß es 2:2-unentschieden. Foto: l

Spannendes Finale am ersten Tag der Stadtmeisterschaft. Dem SV Wilmsberg reichte ein 2:2-Remis gegen den 1. FC Nordwalde , um aufgrund des um einen Treffer besseren Torverhältnisses gegenüber den punktgleichen Nordwaldern ins Finale am Samstag einzuziehen.

In einem abwechslungs- und temporeichen Spiel gingen die Wilmsberger in der siebten Minute in Führung. Nach einem Pass in die Tiefe leitete Alex Hesener die Kugel weiter zu Aldo Colalongo, der aus kurzer Distanz zum 1:0 ins lange Toreck traf.

Der klassentiefere A-Ligist aus Nordwalde erwies sich jedoch als ebenbürtiger Gegner, der die Partie bis zum Schluss ausgeglichen gestaltete. Der verdiente Lohn war der Ausgleich in der 20. Minute. Marvin Bingold bediente mit einem herrlichen Diagonalpass Michael Dömer, der aus spitzem Winkel flach zum 1:1-Ausgleich einnetzte. Der Treffer verlieh dem FCN Oberwasser. Die Mannschaft legte den Vorwärtsgang ein und kam in der 30. Minute zum 2:1. Nachdem ein Nordwalder gut 30 Meter vor dem Wilmsberger Tor gefoult worden war, traf Bingold per Freistoß ins lange Eck. Das Ergebnis hätte dem vermeintlichen Außenseiter gereicht, um ins Finale einzuziehen. Doch nur zwei Minuten später war es Bredeck, der auf dem linken Flügel freigespielt worden war und zum 2:2-Ausgleich traf.

In der hektischen Schlussphase drängten beiden Teams auf den Siegtreffer, doch am Ende blieb es beim 2:2.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6786799?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
A2: Ein Toter und vier Verletzte
Rettungshubschrauber landeten am Samstagabend auf der A2-Abfahrt Hamm-Uentrop und flogen zwei Schwerverletzte in Krankenhäuser. Für einen 18-jährigen Ahlener kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle.
Nachrichten-Ticker