Altenberger A-Junioren unterliegen Borussia Münster mit 1:5
Sommer, Sonne – Ananas

Altenberge -

Für die A1-Jugend des TuS Altenberge scheint die Saison gelaufen zu sein. Die Mannschaft verlor bei Borussia Münster deutlich mit 1:5.

Montag, 14.05.2018, 14:05 Uhr

Volkan Haziri (l.) erzielte den Ehrentreffer für die Altenberger A-Jugend. Foto: Thomas Strack

Eine halbe Stunde lang hielt die A1-Jugend des TuS Altenberge im Spiel bei Borussia Münster mit, dann war die Luft raus und die Mannschaft verlor mit 1:5 (0:2).

„Es ging ja um nichts mehr, weder nach oben noch nach unten“, erinnerte Roman Warmeling, der das Team für den verhinderten Dennis Brunsmann betreute, daran, dass der TuS nicht mehr in den Aufstiegskampf eingreifen kann. „Man merkte schon, dass die sich jetzt auf die Sommerpause freuen“, ergänzte Warmeling. Unterm Strich sei das Ergebnis zu hoch ausgefallen, aber es sei auch nicht unverdient für Münster gewesen.

Mit einem Eigentor von Marc Reiermann nahm das Unheil in der 38. Minute seinen Lauf. Reiermann war bei einem Distanzschuss angeschossen worden und fälschte den Ball unhaltbar ab. Drei Minuten später erhöhte Münster nach einem langen Zuspiel in die Spitze auf 2:0. Eine Minute vor der Pause hielt Torwart Joel Diekamp einen Foulelfmeter.

Nach dem Wechsel verkürzte Volkan Haziri mit einem Distanzschuss auf 1:2 (56.), Florian Kerelaj hatte sogar den Ausgleich auf dem Stiefel, traf jedoch das gegnerische Tor nicht.

Danach stellten die Altenberger ihre Angriffsbemühungen ein. Die Folge: Borussia übernahm das Kommando und erzielte binnen vier Minuten das 3:1 und 4:1 (66. und 69.). Vier Minuten vor dem Abpfiff des Schiedsrichters kassierte der TuS noch seinen letzten Gegentreffer zum 1:5-Endstand.

Die Altenberger Mannschaft ist damit auf den vierten Tabellenplatz abgerutscht und musste Peckeloh und Vreden an sich vorbeiziehen lassen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5738871?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Maximilian Philipp von Borussia Dortmund: „Ich bin doch nicht nur Fußballer“
Guter Typ auf und neben dem Platz: Maximilian Philipp. Seit Sommer 2017 spielt der 24-Jährige für Borussia Dortmund.
Nachrichten-Ticker