Fußball: Landesliga 4 – Vorbereitung
Starke Leistung des SV Burgsteinfurt – leider ohne Tore

Burgsteinfurt -

Im Testspiel gegen den Oberligisten FCE Rheine erzielte der SV Burgsteinfurt zwar keine Tore, zeigte aber beim 0:3 eine gute Leistung – wie Burgsteinfurts Trainer Christoph Klein-Reesink sgte.

Donnerstag, 08.02.2018, 12:02 Uhr

Kevin Behn (r.) hatte im Spiel gegen den FCE Rheine die größte Torchance, traf aber das leere Tor nicht..
Kevin Behn (r.) hatte im Spiel gegen den FCE Rheine die größte Torchance, traf aber das leere Tor nicht.. Foto: M. Brenzel

0:3 – das hört sich deutlich an. Bedenkt man jedoch, dass der Gegner des SV Burgsteinfurt zwei Ligen höher spielt und am Sonntag wieder um Meisterschaftspunkte kämpft, relativiert sich die Höhe der Niederlage gegen den FCE Rheine .

Daher war SVB-Trainer Christoph Klein-Reesink auch mehr als zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, die diese Aufgabe „extrem gut gelöst“ hat. Sven Mersch und Tom Beckmann aus der Zweiten mussten wegen Personalproblemen in der Abwehrkette spielen, was „in den ersten 25 Minuten richtig gut geklappt hat“, so Klein-Reesink. Rheine markierte mit seiner ersten Torchance durch Philipp Röhe (28. Minute) die Führung. „Danach waren wir zehn Minuten konsterniert und haben uns nicht mehr viel zugetraut“, berichtete der Coach. Dabei hatte Armin Omerovic sogar den Ausgleich auf dem Fuß, Rheines Keeper hielt jedoch extrem gut. Einzig Kevin Behn hätte nach dem 0:2 durch Luca Meyer (39.) den Anschlusstreffer erzielen können. Er brachte jedoch das Kunststück zustande, den Ball über das leere Tor zu schießen.

Nach dem Pausentee, der diesmal sehr heiß war, wechselte Rheines Coach Uwe Laurenz sechsmal aus, Klein-Reesink nur dreimal. Dem Spielfluss und der guten Leistung des SVB tat dies indes keinen Abbruch. Burgsteinfurt spielte weiter wie in Durchgang eins und ließ nur wenige Chancen des Gegners zu. In der 62. Minute hatte Kevin Behn erneut die Möglichkeit, den Anschlusstreffer zu erzielen, scheiterte aber ein zweites Mal. Dafür erzielte Timo Scherping (72.) das 3:0 für den FCE.

Fazit vom Trainer: „Die Leistung war gut, beim Torabschluss müssen wir besser werden. Übrigens, Max Feldhues hat jetzt verlängert.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5496660?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Mehrere Tote in Enschede entdeckt
Polizei ermittelt nach Leichenfund: Mehrere Tote in Enschede entdeckt
Nachrichten-Ticker