Steinfurt
Führungswechsel in der Fechtabteilung des TBB

Dienstag, 22.04.2008, 14:04 Uhr

Burgsteinfurt . Eine Ära neigte sich in der Fechtabteilung des TB Burgsteinfurt ihrem Ende entgegen. Gertrud Peters , die seit nunmehr 30 g Jahren die Geschicke der Fechtergilde maßgeblich mitbeeinflusst hat, kündigte ihren Rückzug vom Posten der Vorsitzenden an. Hierbei blickt sie auf eine Reihe großer Erfolge zurück. Auch das Jahr 2007 hielt viele Highlights bereit, so zum Beispiel die Teilnahme an insgesamt 43 Turnieren mit guten bis sehr guten Platzierungen. Peters scheute sich an diesem Abend aber nicht, auch drückende Probleme des Vereins anzusprechen. Hierbei drehte es sich vor allem um das leidige Thema Geld. Als ein Vermächtnis ihrer Arbeit gab sie der neuen Führung den Hinweis, neue Mitglieder und Sponsoren zu werben, die zur Verbesserung der finanziellen Lage beitragen könnten.

Der Kassenbericht für das Jahr 2007 weist auf Grund der geschickten Haushaltsführung des Kassenwartes Wolfgang Peters eine ausgeglichene Bilanz auf.

Glücklicherweise bleibt Gertrud Peters dem Fechtsport auch in Zukunft verbunden, denn sie wird ihr Amt als Präsidentin des Westfälischen Fechterbundes (WFB) fortführen. Auch ihr Mann, Wolfgang Peters, bleibt der Fechtabteilung mit seiner reichhaltigen Erfahrung als Kassenwart erhalten.

Mit einem überzeugenden einstimmigen Ergebnis wurde Anke Hülsey zur Nachfolgerin als Vorsitzende der Fechtabteilung gewählt. In ihrer Antrittsrede betonte sie das anspruchsvolle Erbe ihrer Vorgängerin und versprach, sich kraftvoll für die Belange des Vereins zu engagieren. Nach eigener Aussage liegen ihr vor allem die jungen Fechter am Herzen, die die Zukunft des Vereins repräsentieren, und die finanzielle Ausstattung des Vereins. Anke Hülsey deutete einen offenen Führungsstil an, da sie kurz nach ihrer Wahl die Diskussion über die Zukunft des Vereins selbst anregte und moderierte.

Erfreut zeigte sich die neue Vorsitzende über das ausgewogene Verhältnis von erfahrenen Mitarbeitern und Neulingen bei der anschließenden Wahl der Funktionsträger. Mit einstimmigen Ergebnissen wurden als Kassenwart Wolfgang Peters, als Sportwart Olaf Köster, als Stützpunktleiterin Nicole Becker, als Waffenwart Karl-Heinz Ulms und als einer der Kassenprüfer Rolf Temmen in ihren Ämtern bestätigt. Ihm zur Seite steht in Zukunft Birgit Dittmann als zweite Kassenprüferin, die bisher für die Pressearbeit zuständig gewesen ist.

Der Elternbeirat, der die Vorsitzende unterstützen und beraten soll, setzt sich aus der bewährten und einstimmig bestätigten Kraft Christiane Hoeren und den beiden Neulingen Ralf Weiner und Heinz Stienhenser zusammen, der auch die Aufgaben des Pressewartes übernommen hat.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/415255?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F717643%2F717773%2F
Neue Uran-Transporte nach Russland
Ein Transportzug mit abgereichertem Uran steht auf dem Gelände der Gronauer Urananreicherungsanlage. Das kleine Bild zeigt gelagerte Tails-Behälter in Russland.
Nachrichten-Ticker