Fußball: Kommentar
Die Bundesliga kommt zurück – und zwar attraktiv und spannend

Man kann neidisch nach England, Spanien oder Frankreich blicken. Oder aber sich auf das freuen, was die heimische Bundesliga zu bieten hat. Und das ist einiges, wie unser Redaktionsmitglied Wilfried Sprenger in seinem Kommentar schreibt.

Donnerstag, 15.08.2019, 19:22 Uhr aktualisiert: 15.08.2019, 19:32 Uhr
Macht der BVB die Bundesliga erneut spannend?  Foto: dpa

Die ganz großen Stars folgen in der Regel dem Lockruf des Mammons. Aktuell stehen die großen Geldspeicher in England, Spanien, Paris und Turin. Mancher Fußball-Fan hierzulande mag da neidisch über den Zaun schauen. Dabei hat die Bundesliga genug zu bieten. Und wäre sogar um eine große Attraktion reicher geworden, hätte sich der junge Leroy Sané nicht böse verletzt.

Im Fall des Nationalspielers war Meister Bayern offenbar bereit, eine rote Linie zu überschreiten und eine Ablösesumme in dreistelliger Millionenhöhe zu investieren. Es wäre verwerflich, den Münchnern nun Größenwahn oder Unanständigkeit vorzuwerfen. Sie sind Teil des Geschäfts und im Vergleich zu anderen europäischen Spitzenclubs, die hoch verschuldet sind oder am Tropf Milliarden schwerer Investoren hängen, noch seriös und kerngesund unterwegs.

Gut für die Bundesliga, dass sich nun in Dortmund wieder ein Club gefunden hat, der es mit dem Rekordmeister aufnehmen will. Wie das Duell ausgeht, ob es überhaupt zu einem kommt – abwarten. Es gibt aber noch andere Fragen vor dem Neustart im Oberhaus. Rückt der Videobeweis erneut in eine Hauptrolle? Kommt Schalke zur Ruhe? Ist in Köln wieder Karneval? Was geht für Neuling Union? Ach, eigentlich braucht es gar keinen Ronaldo, Messi, Salah oder Sterling. Freuen wir uns doch einfach, dass die Spiele wieder beginnen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6851642?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F3814580%2F
Bomben-Verdacht: Evakuierung droht
Auf diesem Grundstück an der Von-Steuben-Straße gibt es einen Blindgängerverdacht.
Nachrichten-Ticker