Fußball: Kreisliga A 2 Münster
Jetzt kommt der SV Bösensell zu GS Hohenholte

Hohenholte/Bösensell -

In der Kreisliga A 2 Münster steht das nächste Baumberge-Derby an. Dabei empfängt GS Hohenholte den Vizemeister SV Bösensell.

Mittwoch, 11.09.2019, 20:00 Uhr
Nicht mehr dabei: Leon Marquardt. Foto: Marco Steinbrenner

Ein Blick auf die Tabelle nach drei Spieltagen sagt vieles, aber nicht alles aus: Der SV Bösensell, ebenso wie Spitzenreiter TuS Altenberge II noch ohne Punktverlust, gastiert am Donnerstag (12. September) bei den weiterhin noch sieglosen Kreisliga A-Kickern von GS Hohenholte. Der Anstoß auf der Teltheide-Sportanlage ertönt um 19.30 Uhr.

SVB-Trainer Fabian Leifken warnt seine Mannschaft vor dem nächsten Gegner. „In einem Derby kann viel passieren. Hohenholte wird alles hineinwerfen, um den ersten Saisonerfolg zu erreichen. Darauf müssen wir vorbereitet sein.“ Die Gäste, mit lediglich erst einem Gegentreffer behaftet und nur aufgrund der weniger erzielten Tore hinter der Landesliga-Reserve aus Altenberge auf Position zwei zu finden, wollen ihren Lauf aus den bisherigen drei Partien fortsetzen und müssen mit der Favoritenrolle umgehen. „Wie schon in der zweiten Halbzeit am vergangenen Samstag gegen Rinkerode wollen wir erneut unsere spielerische Linie durchdrücken“, so Leifken, der bislang schon 20 Spieler eingesetzt hat.

Die Bösenseller sind für den Hohenholter Coach in personeller Hinsicht nur äußerst schwer auszurechnen. Auf der Teltheide stehen die Offensivkräfte Robin Voßkühler und Lars Rückel urlaubsbedingt nicht zur Verfügung. Dagegen kehrt Stürmer Linus Leifken aus dem identischen Grund wieder in den Kader zurück.

Nach zwei Niederlagen holten die von Ralf Zenker trainierten GSH-Fußballer zuletzt im Nachbarschaftsduell gegen SW Havixbeck beim 1:1-Unentschieden zumindest einen Zähler. „Wir sind immer noch weit weg von den in der Vorbereitung gezeigten Leistungen“, merkt Hohenholtes Coach an. Auch gegen die Schwarz-Weißen wurden viele Möglichkeiten des Gegners zugelassen. „Wenn Altenberge oder Bösensell zahlreiche Chancen gegen uns hat, ist das nicht überraschend. Aber gegen eine eigentlich auf Augenhöhe befindliche Mannschaft wie Havixbeck darf uns das einfach nicht passieren“, ergänzt Zenker und appelliert, „die einfachen Fehler im Defensivbereich so schnell wie möglich abstellen zu müssen“.

Personell sind die Platzherren derzeit nicht auf Rosen gebettet. Leon Marquardt hat sich am Montag für ein Jahr in die USA verabschiedet. Hinter den Einsätzen der beiden Offensivkräfte Marvin Niehoff (berufliche Gründe) und Mario Gerighausen (Gesichtsverletzung aus dem SWH-Spiel) befindet sich noch ein Fragezeichen. Stephan Waltring ist zudem in den Urlaub gefahren. „Wenn es schlecht läuft, habe ich keinen Stürmer zur Verfügung“, so Ralf Zenker.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6919293?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Neue Uran-Transporte nach Russland
Ein Transportzug mit abgereichertem Uran steht auf dem Gelände der Gronauer Urananreicherungsanlage. Das kleine Bild zeigt gelagerte Tails-Behälter in Russland.
Nachrichten-Ticker