Voltigieren
Zwei Teams des RV Senden auf dem Siegertreppchen

Senden -

Gleich zwei Mal standen Teams des RV Senden in Warendorf auf dem Treppchen. Die vierte Mannschaft siegte, die sechste landete in ihrer Konkurrenz auf Platz drei.

Mittwoch, 21.03.2018, 18:03 Uhr

Team und Trainerinnen des RV Senden 6 freuten sich in Warendorf über den dritten Platz. Foto: RV Senden

Die Nachwuchs-Voltigiererinnen des RV Senden 4 starteten beim Turnier in Warendorf erfolgreich in die neue Saison. In der Abteilung Galopp-Schritt-Schritt fuhren die acht Mädchen mit ihrer Stute Mandarina den Sieg ein.

Vorgestellt wurde die Gruppe von Lea Wenge und Maren Deventer . ,,Schön, dass die Mädels das umgesetzt haben, was wir über den Winter fleißig trainiert haben“, freuten sich die beiden Trainerinnen einhellig. „Mittlerweile sitzt jede Pflichtübung und auch die Kür so in den Köpfen der Kinder, sodass diese es im Zirkel nur noch abrufen müssen. Dies ist seit zur Routine für die Mannschaft geworden, die zum größten Teil seit acht Jahren zusammen voltigiert.“

RV Senden 4: Jule Hagemann, Sina Hagemann, Diana Heitplatz, Hannah Dunkel, Amber Köhler, Zoe Köhler, Samira Gaiser, Clara Severin.

Die sechste Mannschaft des Vereins ging in Warendorf in der Abteilung Schritt-Schritt-Mini an den Start. Sie voltigiert seit zwei Jahren zusammen und bestritt nun ihr viertes Turnier. ,,Die Fortschritte des Wintertrainings sind dieser Mannschaft deutlich anzusehen“, so Wenge und Deventer. Nach ihrer Vostellung mit der Stute Gloria errang das Team den dritten Platz.

RV Senden 6: Fine Harlake, Pia Koch, Maja Rottmann, Lenja Meyer, Tom Hagemann, Antonia Sennekamp und Emilia Severin.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5608548?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Transparent am Dom
Ein riesiges Transparent hatten Unbekannte passend zum Wochenmarkt am Dom-Gerüst befestigt.
Nachrichten-Ticker