Fußball: A-Junioren-Bundesliga
Preußens U 19 punktet bei Borussia Mönchengladbach

Münster -

Einen wichtigen Zähler haben die U-19-Junioren des SC Preußen Münster vom Niederrhein entführt. Beim Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach blieb die Elf von Trainer Cihan Tasdelen zwar torlos, da aber sein Team aber defensiv ganze Arbeit verrichtete, sprang ein Zähler heraus.

Sonntag, 03.02.2019, 19:48 Uhr aktualisiert: 03.02.2019, 20:26 Uhr
Sorgenkind der U 19 beim Remis: Kapitän Ali Merhi schied mit einer Oberschenkelblessur erneut verletzt aus. Foto: fotoideen.com

Keine Tore in Mönchengladbach, aber ein wertvoller Punktgewinn für den SC Preußen Münster . Das war die Ausbeute der U 19 des Fußball-Drittligisten im Auswärtsspiel der A-Junioren-Bundesliga beim Borussia-Nachwuchs. „Einen Sieg hatte aber auch keine der beiden Mannschaften verdient. Beide Seiten haben sehr konzentriert gegen den Ball gearbeitet. Wir sind zufrieden“, konstatierte Preußen-Coach Cihan Tasdelen nach den 90 Minuten.

In denen verzeichnete jedes Team zwei Chancen. Für die Gäste war es Florian Rausch vor sowie Finn Wortmann nach der Pause. In beiden Fällen blieb der Torerfolg aus. Was aus Gästesicht zu verschmerzen war. Schließlich hatten die Jungadler vor dem Anpfiff sieben Ausfälle zu beklagen, nach 70 Minuten kam mit Ali Merhi Nummer acht hinzu. Der Kapitän zog sich erneut eine Oberschenkelverletzung zu.

„Ich hatte vor dem Spiel durchaus Sorge, dass wir die Ausfälle nicht kompensieren könnten. Doch die Jungs, die auf dem Platz standen, haben ihre Ausgabe hervorragend gelöst“, verteilte Tasdelen, der einige U-17-Spieler nominieren musste, nach dem ersten Punktspiel des Jahres ein dickes Lob angesichts einer kampfbetonten und von taktischen Zwängen geprägten Begegnung.

Vielleicht waren die Nachwuchs-Fußballer aber auch einfach nur zusätzlich motiviert. Schließlich ging dem A-Junioren-Spiel auf dem exzellenten Kunstrasen ein „Vorspiel“ zwischen den Erstliga-Profis, die am Samstag auf Schalke nicht zum Einsatz kamen, und der U 23 voraus.

SCP: Prinz – Michalak, Busemann, Merhi (71. Pohl) – Frenkert, Heering, Remberg, Rausch – Osmani (64. Polm) – Wortmann (87. Demir), Flechsig (46. Stummer)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6367899?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Beide Insassen ins Krankenhaus eingeliefert: Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Nachrichten-Ticker