Fußball: Überkreisliche Spiele von GW Nottuln
U 17-Jugend von GW Nottuln kann die Klasse nicht halten

Nottuln -

Während die U 17 von GW Nottuln nach der Niederlage in Telgte aus der Bezirksliga abgestiegen ist, können die U 19-Nachwuchsfußballer trotz des 0:2 gegen Gievenbeck die Landesliga noch halten. Die in der Bezirksliga kickende U 13 der Grün-Weißen bleibt nach dem 1:1 Dritter.

Montag, 20.05.2019, 17:50 Uhr
Eine seltenes Bild: Nottulns Dennis Lowak (l.) kommt an Tim Hellermann vorbei. Foto: Johannes Oetz

GW Nottuln U 19 –

FC Gievenbeck U 19 0:2

Patrick Kemmerling , Trainer der U 19 von GW Nottuln, machte es kurz und knackig: „Glückwunsch an Gievenbeck zum Gewinn der Meisterschaft. Der Gegner war uns auch heute wieder klar überlegen.“ Mit einem Doppelpack kurz vor der Pause (26., 32.) gingen die spielerisch und kämpferisch starken Gäste mit 2:0 in Führung. Nach dem Wiederanpfiff verwaltete der neue Meister das Resultat nur noch. Während Gievenbeck noch zwei Großchancen verzeichnete, hatten die Grün-Weißen keine gefährliche Situation vor dem FC-Gehäuse. „Wenn wir gegen Gievenbeck gepunktet hätten, wären das Bonuspunkte gewesen. Wir müssen nächsten Sonntag was holen“, sagte Kemmerling weiter. Dann nämlich reist der Drittletzte aus dem Stiftsdorf zum Vorletzten VfB Fichte Bielefeld. Am letzten Spieltag geht es für GWN dann auf eigenem Platz gegen den SC Münster 08. Vermutlich benötigen die Grün-Weißen alle sechs Punkte, um den Klassenerhalt noch zu realisieren.

U 19 des 1. FC Gievenbeck ist Meister in der Saison 2018/19

1/21
  • OET_8633.jpg Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • U 19 des 1. FC Gievenbeck ist Meister in der Saison 2018/19 Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz

SG Telgte U 17 –

GW Nottuln U 17 3:1

Das war´s für Nottulns U 17-Junioren. Durch die eigene Niederlage beim Tabellenschlusslicht ist der Abstieg zwei Spieltage vor dem Saisonende besiegelt. Dabei erwischten die Grün-Weißen in Telgte einen Start nach Maß. Bereits nach einer Minute ging GWN durch Sammy Smaga mit 1:0 in Front. Danach häuften sich aber die leichten Ballverluste und viele Zweikämpfe im Zentrum gingen verloren. Trotz zweier guter Kopfballchancen führten die Platzherren zur Halbzeit mit 2:1. „Die zweite Halbzeit gehörte uns und Telgte fand nicht mehr statt“, sah Nottulns Trainer Uwe Peters seine Elf in diesem Spielabschnitt klar im Vorteil. Doch selbst eine Elfmeterchance blieb ungenutzt. Als dann die Grün-Weißen alles nach vorne warfen, sorgte ein SG-Konter für die endgültige Entscheidung. „Uns fehlt im entscheidenden Moment die nötige Qualität“, sagte Peters.

Warendorfer SU U 13 –

GW Nottuln U 13 1:1

Nach der Punkteteilung beim Tabellenfünften in Warendorf verteidigten Nottulns U 13-Junioren den dritten Tabellenplatz. In einer munteren Partie bestimmte der körperbetont zu Werke gehende Gastgeber die Anfangsphase. Dann kamen aber auch die Grün-Weißen besser ins Spiel. Dennoch war Nottulns Torhüter Niklas Jansen in der machtlos, als ein Freistoß links im Gehäuse einschlug (11.). Doch bereits zwei Minuten später fiel der Ausgleich durch Benno Rungenhagen. Weitere Möglichkeiten boten sich den Nottulnern dann noch kurz vor und nach dem Wechsel. Allerdings hatte GWN Mitte der zweiten Spielhälfte auch noch einige brenzlige Situationen zu überstehen. Pech hatten die Gäste aber auch, denn eine große Chance für Tom Schlüter wurde aufgrund einer angeblichen Abseitsstellung zurückgepfiffen. „Aufgrund der Vielzahl der Tormöglichkeiten hätten wir den Sieg verdient gehabt“, freute sich Nottulns Trainer Peter Arning dennoch über die Verteidigung des dritten Tabellenplatzes.

Um den Einzug ins Pokalendspiel geht es für Nottulns U 13-Junioren schon am Dienstag (Anstoß um 18 Uhr). Zu Gast sind die Arning-Schützlinge dann bei der JSG Legden/Asbeck. „Nach unserem bärenstarken Auftritt in Warendorf sind wir der klare Favorit“, so Nottulns Trainer. Unterschätzen werden die Nottulner die wohl hauptsächlich auf Defensive ausgerichtete Spielgemeinschaft aber nicht. Über den Gegner holte sich Arning im Vorfeld wichtigste Infos ein. So erfuhr er unter anderem, dass die JSG am letzten Spieltag die Tabellenführung in der Kreisliga B abgab.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6627778?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
„Fridays for Future“ plant neue Groß-Demo
Mehr als 20 000 Münsteraner nahmen im September an der Großdemonstration von „Fridays for Future“ teil.
Nachrichten-Ticker