Voltigierturnier des RV St. Georg Heek-Nienborg
Podestplätze für den Gastgeber

Heek -

Für den RV St. Georg Heek-Nienborg war es wieder einer der sportlichen Höhepunkte im Jahr. Akrobatische und turnerische Übungen auf dem Pferd wurden den Teilnehmern beim zweitägigen Voltigierturnier abverlangt.

Mittwoch, 26.06.2019, 03:00 Uhr aktualisiert: 26.06.2019, 10:14 Uhr
Auf dem Holzpferd, hier Kim Lösing und Lisann Hartmann. Das Turnier in Heek bot besonders dem Nachwuchs viel Raum. Foto: Verein

Zunächst standen besonders die Wettbewerbe auf dem Holzpferd im Vordergrund. Hier wird nicht auf einem Pferd geturnt, sondern auf dem sogenannten Bock. Sowohl in der Gruppe als auch zu zweit konnten die Starter ihre Kreativität und ihr Können unter Beweis stellen. Und taten es auch trotz der beachtlichen Hitze in der Halle.

Im Wettbewerb der Gruppen feierte die 1. Mannschaft von St. Georg Münster den Sieg. Für den Gastgeber reichte es zum zweiten Platz.

Freuen durfte sich der RV St. Georg auch bei den Doppelvoltigierern. Hier erturnten Kim Lösing und Lisann Hartmann im Wettbewerb mit vielen anderen Startern einen hervorragenden ersten Platz.

Klarer Sieger bei den A-Gruppen mit einer Endnote von 5,983 wurde die Mannschaft aus Hopsten mit Lena Marie Schomakers an der Longe von „Elisa“.

Bei den L-Gruppen kämpften Dülmen 2 und die 1. Mannschaft des Gastgebers um den Sieg. Schlussendlich konnte sich die Mannschaft aus Dülmen mit einer Wertnote von 5,427 durchsetzen, dicht gefolgt von der 1. Heeker Mannschaft (5,301) auf dem Voltigierpferd „Big“.

Der Sonntagnachmittag stand ganz im Zeichen des Nachwuchses. Im Talentwettbewerb zeigten die Kleinsten, was sie schon in den Trainingsstunden erlernt haben.

Den 1. Platz sicherte sich Heek 6 vor Epe 3. Die Mannschaft Heek 7 belegte den dritten Platz.

Im Einzelwettbewerb Schritt gingen zwölf Voltigierer an den Start. Das Siegertreppchen durfte der Gastgeber auch hier für sich beanspruchen: mit Mia Ambaum auf dem ersten, Theresia Haget auf dem zweiten und Anna Heuser auf dem dritten Platz. Drei weitere Voltigierer aus Heek nahmen auf „Fleur“ den 5., 9. und 10. Platz ein. An der Longe wurden sie dabei von Esther Böckers unterstützt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6722080?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35329%2F
„Fridays for Future“ plant neue Groß-Demo
Mehr als 20 000 Münsteraner nahmen im September an der Großdemonstration von „Fridays for Future“ teil.
Nachrichten-Ticker