Futsal: Eusa-Games in Braga
Münsters Studentinnen ziehen als Gruppensieger ins Viertelfinale ein

Münster -

Die eigenen Hausaufgaben mit der Note eins erledigt, dazu Schützenhilfe bekommen – und schon sind die Futsal-Studentinnen der Uni Münster als Gruppensieger in das Viertelfinale der Eusa-Games eingezogen. Gegen die Auswahl aus Porto gab es ein 4:0 – auch dank eines taktischen Kniffs.

Freitag, 19.07.2019, 21:50 Uhr
Stehen im Viertelfinale: Die Futsal-Studentinnen der Uni Münster um das Trainerduo Eike Wessels (l.) und Fabian Nehm. Foto: UFC

Zweiter Erfolg im dritten Spiel, Gruppensieg und damit Einzug ins Viertelfinale. Futsal-Herz, was willst du (vorerst) mehr? Die Studentinnen der Uni Münster stehen dank des 4:0 (2:0) gegen die Uni Porto in der Runde der letzten acht und spielen am Sonntag gegen die Auswahl Trondheim um ein Ticket für das Halbfinale. „Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Wir sind sicher und konzentriert aufgetreten und haben gut verteidigt“, lobte Eike Wessels , der mit Fabian Nehm die Mannschaft trainiert.

Die Ausgangslage vor dem dritten Spiel der Gruppe C war klar. Ein Sieg und das Weiterkommen ist perfekt. Mit den Torhüterinnen Kathrin Klimas und Katharina Rozmiarek als „bärenstarken Rückhalt“ (Wessels) traten die Münsteranerinnen überzeugend auf und gingen nach knapp sieben Minuten durch Maren Schulte in Führung. Diese gab Sicherheit, die Jeanne Lengersdorf noch vor der Pause zum 2:0 ummünzte (19.). Münster war auf Kurs und untermauerte nur 46 Sekunden nach Wiederbeginn durch den Treffer von Sandra Blanke den Willen, nichts mehr anbrennen lassen zu wollen. Porto riskierte mehr und wollte den Druck durch einen fliegenden Torwart erhöhen. Doch Münster antwortete raffiniert mit einem „Gegen-Flying-Goalie“ (Wessels) und hielt damit lange den Ball in den eigenen Reihen. Für die endgültige Entscheidung sorgte dann erneut Blanke (31.). Perfekt machte den Tag der 3:0-Erfolg von Murcia gegen Kiew, wodurch Münster noch Gruppensieger wurde. Ein Tag Regeneration steht nun an, ehe es am Sonntag weitergeht – mit viel Selbstbewusstsein.

Für das Studenten-Team der Uni Münster wartet am Sonntag die erste Partie der Platzierungsrunde. Der Dritte der Gruppe C trifft im Kampf um die Ränge zwölf bis 14 auf die Uni Reims, am Montag wartet dann das Duell mit der Uni aus Bergen (Norwegen).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6791501?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Reinigungsmittel verwechselt: Cabrio-Bad in Senden geräumt
Feuerwehreinsatz: Reinigungsmittel verwechselt: Cabrio-Bad in Senden geräumt
Nachrichten-Ticker