Fußball: 3. Liga
Preußen-Aufsichtsrat Westermann: „Im Hintergrund wird intensiv gearbeitet“

Münster -

Stille Wasser sind entweder tief oder tot. Derzeit herrscht in Sachen Stadionrenovierung bei den Preußen eine trügerische Ruhe, tatsächlich wird aber zumindest hinter den Kulissen schon viel gesprochen. Stille bedeutet nicht Stillstand, wie Aufsichtsratschef Frank Westermann verrät. Von Ansgar Griebel
Montag, 13.05.2019, 18:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 13.05.2019, 18:00 Uhr
Frank Westermann blickt zufrieden zurück und optimistisch voraus. Foto: Jürgen Peperhowe
Frank Westermann beobachtete das ausgelassene Treiben auf dem Platz mit einer Mischung aus Wehmut und Sorge. Eine Aufstiegsfeier im Preußenstadion war zweifelsfrei eine der Visionen, mit der der Aufsichtsratsvorsitzende des Clubs Anfang 2017 ins Amt gestartet war.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6609562?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Straßenmusik: Verstärkung holen gilt nicht
Straßenmusik ist in Münster willkommen, beim Festival an der Hammer Straße (Archivbild von 2017) erst recht. Nur ohne Verstärker muss es sein: Cajon und Akustikgitarre sind also völlig in Ordnung.
Nachrichten-Ticker