Reiten: Turnier beim RV Senden
Weniger ist manchmal mehr

Senden -

Um einen Tag gestutzt haben die Verantwortlichen des RV Senden ihr Reitturnier. Der Donnerstag fällt weg, der Wettbewerbsreigen beginnt am kommenden Freitag. Dabei ist die Zahl der Nennungen sogar leicht gestiegen.

Mittwoch, 27.06.2018, 20:30 Uhr

Gewannen im Vorjahr das Hauptspringen in Senden: Katja Heitbaum vom RV Herbern und Curly Sue. Foto: flo

Von Freitag bis Sonntag (29. Juni bis 1. Juli) richtet der RV Senden sein großes Sommerturnier aus. Vieles hat sich über die Jahre bewährt, manches ist anders an diesem Wochenende in der Dorfbauerschaft.

So haben die Organisatoren das Reit-Event um einen Tag gestutzt. „Weil wir die insgesamt 60 Helfer nicht über Gebühr beanspruchen wollen, haben wir den Donnerstag diesmal rausgenommen“, erklärt RV-Boss Ralph Wegener. Dabei sei die Zahl der Nennungen sogar leicht gestiegen, 1875 waren es zu Wochenbeginn. Trotzdem ist Wegener zuversichtlich, „dass wir die insgesamt 42 Prüfungen an drei Tagen gut unter einen Hut bekommen“.

Ebenfalls neu: Das Hauptspringen nebst Siegerrunde am Sonntag ab 16.15 Uhr ist – anders als in den Vorjahren – nicht als S-, sondern als M**-Prüfung ausgeschrieben. Das mag manchen Berufsreiter ärgern, aber, so der Vorsitzende: „Für die machen wir das Turnier ja nicht in erster Linie.“ Zuschauerträchtiger seien die leichten wie mittelschweren Wettbewerbe, „weil da grundsätzlich die Eltern und Großeltern den Nachwuchs anfeuern“. Trotzdem haben viele namhafte Reiter aus der Region wie Vorjahressiegerin Katja Heitbaum (RV Herbern), Marius Brinkmann (RV Lüdinghausen), Florian Karns, Ann-Kathrin Helmig (beide RV Seppenrade), Mario Maintz (RV Bösensell) oder die Merschformänner Frank und Markus (RV Osterwick) ihr Kommen angekündigt.

Das A**-Mannschaftsspringen um den WN-Pokal ( eigener Bericht ) liegt Wegener besonders am Herzen: „Dass wir stets das Finale der Serie ausrichten dürfen, ist ausgesprochen reizvoll.“ Sportliches Highlight im Viereck ist die M**-Dressur am Schlusstag (14.15 Uhr), in der die Hoffnungen des Ausrichtervereins auf Lisa Westekemper ruhen. Geritten wird am Freitag ab 8, am Samstag ab 7 und Sonntag ab 7.30 Uhr. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

 

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5855720?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Kräftige Gewitter und Unwetter im Münsterland erwartet
Wetterwarnung: Kräftige Gewitter und Unwetter im Münsterland erwartet
Nachrichten-Ticker