Reiten: Jugendturnier des Altkreises
Nachwuchs sucht seine Meister

Bezirk Lüdinghausen -

Beim Jugendturnier des Altkreisverbandes Lüdinghausen ist nicht nur Titelverteidiger RV Lützow Selm-Bork-Olfen Favorit. Auch die Gastgeber, frischgebackener Mannschaftsmeister des Kreisverbandes Unna/Hamm, haben Rückenwind.

Donnerstag, 09.03.2017, 06:03 Uhr

Zur abschließenden Siegerehrung reiten alle Mannschaften noch einmal ein – hier beim Jugendturnier 2016 beim RV St. Hubertus Ascheberg.
Zur abschließenden Siegerehrung reiten alle Mannschaften noch einmal ein – hier beim Jugendturnier 2016 beim RV St. Hubertus Ascheberg. Foto: Christian Besse

Beim Jugendturnier des Altkreisverbandes Lüdinghausen am kommenden Sonntag beim RV St. Georg Werne werfen fünf Reitvereine mit insgesamt acht Mannschaften ihre Hüte in den Ring. Die Beteiligung war schon mal besser, aber auch schon mal schlechter. 2015 beim RV Seppenrade gingen sechs Vereine mit zehn Teams an den Start, im vergangenen Jahr beim RV St. Hubertus Ascheberg aber nur vier Vereine mit sieben Teams.

„Alles gut“, sagt Altkreis-Vorsitzender Hubert Brinkmann über die Beteiligung an der 2017er Auflage des traditionsreichen Jugendturniers. Wenn der wettbewerbsfähige Nachwuchs bis 18 Jahre fehle, könnten die betroffenen Vereine nun einmal nichts daran ändern. „Was will man machen?“

Die Werner sind nicht zu unterschätzen. Und sie sind Gastgeber.

Hubert Brinkmann

An den Start gehen neben Gastgeber Werne und dem RV Lützow Selm-Bork-Olfen, Titelverteidiger im Mannschaftswettbewerb, die Equipen des RV Lüdinghausen, des RV Seppenrade und des RV St. Hubertus Ascheberg. Auf dem Papier ist der RV Lützow klarer Favorit. Die Vinnumer haben die letzten vier Turniere gewonnen, im vergangenen Jahr heimste das Team von Michael Potthink dazu noch den zweiten Platz ein.

Für Brinkmann ist ein fünfter Erfolg in Folge jedoch alles andere als selbstverständlich. „Lützow und Werne“, antwortet der Altkreisvorsitzende aus Lüdinghausen auf die Frage nach seinen Favoriten. „Die Werner haben am vergangenen Sonntag die Kreismeisterschaft Unna/Hamm gewonnen. Sie sind nicht zu unterschätzen. Und sie sind Gastgeber.“

Der Kombinierte Mannschaftswettkampf wird auf A-Niveau ausgetragen, die Einzelmeisterschaften der Spring- und Dressurreiter jeweils auf L-Niveau. Für den Parcoursbau ist Benedikt Schulze-Elberg verantwortlich.

Die Einzelwertung der Mannschaftsmeisterschaft gewann im vergangenen Jahr Marie Füntmann vom RV Lützow. Die Pokale für die Einzelmeisterschaften gingen 2017 nach Seppenrade. Bei den Springreitern gewann Mirja Brüggemann, in der Dressur Kristin Schürhoff.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4690199?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F4846091%2F4846092%2F
So war die 49. Montgolfiade am Aasee in Münster
Höhepunkt der Montgolfiade war am Samstagabend das Ballonglühen. Insgesamt 14 fauchende Riesen waren zum „Night Glow“ aufgerüstet worden.
Nachrichten-Ticker