Reiterverband Altkreis Lüdinghausen
Hubert Brinkmann für Josef Wacker

Nordkirchen -

Hubert Brinkmann übernimmt das Amt des Altkreis-Vorsitzenden von Josef Wacker. Der scheidende Boss sieht noch Probleme in der Zusammenarbeit zwischen den Vereinen aus dem Süden und dem Norden des Kreises Coesfeld.

Donnerstag, 05.03.2015, 19:03 Uhr

Chef-Wechsel im Altkreis Lüdinghausen: Hubert Brinkmann (M.) löst Josef Wacker (l.) als Vorsitzender ab (rechts Ludger Schulze Zumkley).
Chef-Wechsel im Altkreis Lüdinghausen: Hubert Brinkmann (M.) löst Josef Wacker (l.) als Vorsitzender ab (rechts Ludger Schulze Zumkley). Foto: rtu

Seit 2007 war der Südkirchener Josef Wacker Vorsitzender des Verbandes der Reit- und Fahrvereine des Altkreises Lüdinghausen . Bei der Mitgliederversammlung am Mittwochabend in der „Schlossstube“ in Nordkirchen stellte er sich – wie berichtet – nicht wieder zur Wahl.

Was die Organisationsstrukturen und das Sportliche im Altkreis Lüdinghausen anbelangte, habe er vor acht Jahren von seinem Vorgänger Heinrich Schwerdt ein gut bestelltes Feld übernommen. „Damals wie heute können wir darauf stolz sein. Aber damals wie heute ging nicht immer alles reibungslos vonstatten“, spielte Wacker auf die Beziehungen zu den Reitvereinen im Norden des Kreises an. Die Akzeptanz zwischen den Vereinen müsse verbessert werden, lautete sein Wunsch. „Als Geschäftsführer der Reitervereine des Kreises Unna-Hamm bin ich da nicht so optimal prädestiniert, die Interessen des Altkreises Lüdinghausen durchzusetzen“, begründete Wacker seinen Verzicht auf eine erneute Kandidatur.

Einstimmig wurde der Lüdinghauser Hubert Brinkmann zum neuen Vorsitzenden des Altkreises Lüdinghausen gewählt. In Abwesenheit wurde Dorothe Kock ebenso einstimmig zur Vorsitzenden der Verwaltung wiedergewählt.

Ludger Schulze Zumkley hatte die Aufgabe übernommen, den Geschäfts- und Sportbericht für Kock und den Jugendbericht für Katja Heitbaum, die ebenfalls nicht anwesend war, vorzutragen. Dem Geschäftsbericht war ein erfreuliches finanzielles Ergebnis zu entnehmen: Es sei ein kleiner Überschuss erwirtschaftet worden.

Schulze Zumkley ging in seinem Sportbericht noch einmal auf die K+K-Cup-Turniere in Münster 2014 und 2015 ein, auf das Jugendturnier 2014 in Werne und auf das Kreisturnier auf der Anlage des RV St. Hubertus Ascheberg. Zudem rief er die Dressur- und Springlehrgänge, die jeweils an drei Tagen in Herbern und in Albachten durchgeführt wurden, noch einmal in Erinnerung.

In seiner Vorschau auf das Programm für 2015 wies Wacker auf das Jugendturnier hin, das der RV Seppenrade am übernächsten Wochenende (14. und 15. März) auf seiner Anlage in Ondrup ausrichtet, und auf das Kreisturnier am 4., 6. und 7. Juni in Darup-Nottuln.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3116588?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F4846112%2F4846122%2F
Liveticker vom "Fridays for Future"-Aktionstag
Klimastreik in Münster : Liveticker vom "Fridays for Future"-Aktionstag
Nachrichten-Ticker