Fußball: Hallenkreismeisterschaft Frauen und Männer
Preußen sind heiß auf den Titel

Tecklenburger Land -

Teuto Riesenbeck bei den Damen und Arminia Ibbenbüren bei den Herren sind die Titelverteidiger. Wer werden ihre Nachfolger? Diese Frage wird am Samstag bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft in Ibbenbüren beantwortet.

Freitag, 29.12.2017, 00:12 Uhr

Die Damen des Brochterbecker SV (weiße Trikots) unterlagen vor einem Jahr im Endspiel gegen Teuto Riesenbeck. Mindestens das Erreichen des Viertelfinales soll es diesmal werden.
Die Damen des Brochterbecker SV (weiße Trikots) unterlagen vor einem Jahr im Endspiel gegen Teuto Riesenbeck. Mindestens das Erreichen des Viertelfinales soll es diesmal werden. Foto: Stefan Daviter

Drei Mal in Folge triumphierten zuletzt die Männer der DJK Arminia Ibbenbüren bei der Hallenkreismeisterschaft. Gelingt ihnen nun der vierte Streich? Nachdem die Mannschaften gestern Abend die acht Endrundenteilnehmer ermittelt haben, fällt heute die Entscheidung in der Kreissporthalle in Ibbenbüren. Gemeinsam kämpfen die Damen und Herren um die Hallenkrone 2017. Titelverteidiger bei den Frauen ist Teuto Riesenbeck. Die Konkurrenz steht in den Startlöchern und will einen erneuten Triumph der Grünen aus Riesenbeck und Schierloh verhindern.

Rekordgewinner sind die beiden aber nicht. Bei den Damen dominiert eindeutig die DJK Arminia Ibbenbüren. Bereits 16 Mal triumphierte der aktuelle Westfalenligist, der auch heute haushoher Favorit ist. Als vor einem Jahr Teuto Riesenbeck mit 5:4 nach Neunmeterschießen im Finale gegen BSV Brochterbeck gewann, waren die DJKler­innen nicht dabei, da zeitgleich kurz vor Weihnachten noch ein Punktspiel angesetzt war.

Bei den Männern sind Preußen Lengerich und SF Lotte mit je sieben Titeln die Rekordsieger. Dahinter lauern mit je fünf Erfolgen die ISV und Arminia Ibbenbüren. Die Lengericher könnten heute alleiniger Rekordinhaber werden, da die Sportfreunde nicht dabei sind. „Wenn wir gegen Kreisligisten spielen, sind wir als Landesligist natürlich favorisiert, aber es spielt immer eine Portion Glück mit. Gerade in der Halle kann so viel passieren“, warnt Trainer Sebastian Ullrich. Im vergangenen Jahr mussten sich die Preußen im Finale dem damaligen A-Ligisten DJK Arminia mit 2:3 nach Neunmeterschießen beugen.

Der letzte Titelgewinn der Blau-Weißen datiert von 2011. 2013, 2014 und 2016 mussten sie sich jeweils im Endspiel geschlagen geben. diesmal soll es für Platz eins reichen. „Dafür werden wir alles tun“, verspricht Ullrich, der auf seinen besten Kader bauen kann.

Nach der Finalniederlage im Vorjahr wollen die Frauen des BSV Brochterbeck wieder eine gute Rolle spielen, zumindest aber das Viertelfinale erreichen. Trainer Franjo Wienke und seine Mannschaft haben sich intensiv vorbereitet und Trainingseinheiten in der Halle absolviert. „Wir sind komplett, gut drauf und können einiges erreichen“, macht Wienke sich und der Mannschaft Mut. „Letztlich hängt aber eben auch vieles vom Glück ab.“

Die bisherigen Frauensieger:

1889: SC Dörenthe

1990: SF Lotte

1991: SF Lotte

1992: Teuto Riesenbeck

1993: Westf. Hopsten

1994: Arm. Ibbenbüren

1995: Arm. Ibbenbüren

1996: BSV Brochterbeck

1997: Arm. Ibbenbüren

1998: TuS Recke

1999: BSV Brochterbeck

2000: Arm. Ibbenbüren

2001: BSV Brochterbeck

2002 - 2010:

Arminia Ibbenbüren

2011: BSV Brochterbeck

2012: Arm. Ibbenbüren

2013: Arm. Ibbenbüren

2014: BSV Brochterbeck

2015: Arm. Ibbenbüren

2016: Teuto Riesenbeck

Hallenkreismeister der Männer:

  MeisterFinalist

1987 Arminia Ibbenbüren SV Uffeln

1988 Arminia Ibbenbüren SV Ibbenbüren

1989 Preußen Lengerich TuS Recke

1990 SF Lotte Preußen Lengerich

1991 SV Ibbenbüren SF Lotte

1992 Preußen Lengerich VfL Büren

1993 SF Lotte SV Dickenberg

1994 SW Esch Preußen Lengerich

1995 Eintracht Mettingen SC Halen

1996 BSV Brochterbeck SV Ibbenbüren

1997 SV Ibbenbüren Preußen Lengerich

1998 SF Lotte Arminia Ibbenbüren

1999 Preußen Lengerich SVC Laggenbeck

2000 Preußen Lengerich Westfalia Westerkappeln

2001 SV Ibbenbüren SF Lotte

2002 SF Lotte SV Ibbenbüren

2003 VfL Ladbergen Preußen Lengerich

2004 SF Lotte VfL Ladbergen

2005 SF Lotte SW Esch

2006 SV Ibbenbüren TuS Recke

2007 SV Ibbenbüren Preußen Lengerich

2008 Preußen Lengerich SF Lotte 2

2009 Preußen Lengerich SV Ibbenbüren

2010 SW Esch SF Lotte 2

2011 Preußen Lengerich SF Lotte 2

2012 SC Hörstel TuS Recke

2013: SF Lotte 2 Preußen Lengerich

2014: Arminia Ibbenbüren Preußen Lengerich

2015: Arminia Ibbenbüren Eintracht Mettingen

2016: Arminia Ibbenbüren Preußen Lengerich

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5388333?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F
Toter aus dem Kanal geborgen
Einsatz im Stadthafen: Toter aus dem Kanal geborgen
Nachrichten-Ticker