Fußball: Hallenturniere im Tecklenburger Land
Budenzauber im Tecklenburger Land an jedem Wochenende

Tecklenburger Land -

Seit Mitte Dezember sind die Fußballer nicht mehr auf dem Platz zu finden. Es sieht sie in die Halle. Bis Ende Januar dürfen sich die Zuschauer an jedem Wochenende auf Budenzauber freuen. Dabei warten einige hochkarätige Fußball-Events

Dienstag, 26.12.2017, 00:12 Uhr

Der Budenzauber bestimmt im Tecklenburger Land wieder das Geschehen. Bis Ende Januar finden an jedem Wochenende zahlreiche Hallenfußballturniere statt.
Der Budenzauber bestimmt im Tecklenburger Land wieder das Geschehen. Bis Ende Januar finden an jedem Wochenende zahlreiche Hallenfußballturniere statt. Foto: Boris Roessler

Das Wetter ist trist und lädt nicht gerade zum längeren Verweilen draußen ein. Seit Mitte des Monats sind die Fußballer auch nicht mehr auf dem Platz zu finden. Erst am 20. Januar 2018 (3. Liga) sowie 25. Februar (Landes- und Kreisliga) geht es draußen weiter. Pause machen die Kicker aber nicht. Es zieht sie unter dass Hallendach. Mit der Hallenkreismeisterschaft der Frauen und Männer am kommenden Wochenende steigt das erste Indoor-Highlight. Im Januar Schlag auf Schlag. An jedem Wochenende dürfen sich die Zuschauer auf Budenzauber freuen. Besonders dicht gedrängt ist das erste Wochenende, 7./8. Januar, im neuen Jahr, steigen dann doch gleich Hallenturniere an vier verschiedenen Schauplätzen.

Nicht nur die Senioren zieht es in die Halle. Auch die Nachwuchsfußballer von den A-Junioren bis zu den Minikickern sind Woche für Woche unter dem Hallendach zu finden. Dabei locken sie mit zum Teil attraktiven Teilnehmerfeldern.

Die Westfälischen Nachrichten haben die größten Hallenturniere zusammengefasst (siehe nebenstehenden Kasten). Die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Weit mehr Hallen-Events als hier beschrieben finden statt, insbesondere im Juniorenbereich. Im Seniorenbereich treten auch Cheruskia Laggenbeck (Kastanien-Cup am 7. Januar) und GW Lengerich (28. Januar) als Ausrichter auf. Die hier aufgeführten Turniere dürften aber die Publikumswirksamsten sein.

Richtig spannend wird es bereits am kommenden Wochenende. Nach der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft der Männer am 16./17. Dezember in Laggenbeck und Kattenvenne stehen sich am Freitagabend 16 Teams in vier Gruppen in der Zwischenrunde gegenüber. Acht Clubs qualifizieren sich für die Endrunde am Samstag. Dann ermitteln auch die Damen ihren Indoor-Meister. 16 Mannschaften gehen dann in vier Gruppen ins Rennen. Die Spiele der Frauen und Männer finden dabei in der Ibbenbürener Kreissporthalle abwechselnd statt. Titelverteidiger bei den Damen ist Teuto Riesenbeck, bei den Herren Arminia Ibbenbüren.

Die Qual der Wahl haben die Fans am ersten Januar-Wochenende. Dann wird an verschiedenen Schauplätzen Budenzauber geboten. Zwei Tage dauert das Spektakel der Ibbenbürener SV in der Kreissporthalle, bei dem sich jeweils A-Junioren und Senioren-Fußballer mit den Spielen abwechseln. Zwölf Herren-Mannschaften beteiligen sich samstags an der Vorrunde des Hallen-Masters.

Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe qualifizieren sich für das Hauptfeld am Sonntag und werden den gesetzten Clubs – Gastgeber ISV, TuS Recke, Arminia Ibbenbüren und Preußen Lengerich – zugelost. Hier werden wiederum zwei Fünfer-Gruppen gebildet. Titelverteidiger ist die ISV.

Am Sonntag, 7. Januar, ermittelten die A-Junioren in der Rott-Sporthalle ihren Sieger. Dabei kicken die Nachwuchsfußballer für den guten Zweck, wird doch der gesamte Erlös doch den „Königskindern“, dem ambulanten Hospizdienst für Kinder und Jugendliche in Münster gespendet. Zehn Mannschaften treten in zwei Gruppen gegeneinander an. Vor einem Jahr nahm der SV Rödinghausen die Siegertrophäe mit nach Hause.

Auch beim Hallenturnier der D-Junioren des SC Preußen Lengerich am 13. Januar in der Drei- und Zweifachhalle sowie dem U11-Cup am 14. Januar sind bekannte Fußballnamen am Start. Der Nachwuchs diverser Bundesliga-Clubs gibt sich ein Stelldichein. Titelverteidiger bei den D-Junioren ist Tennis Borussia Berlin, bei der U11 Arminia Bielefeld.

Das wieder am hochkarätigsten besetzte Turnier steigt am 13. und 14. Januar in der Ibbenbürener Kreissporthalle. Dann lädt die DJK Arminia zum 31. Hallenfestival ein. 16 Mannschaften aus dem Kreis Tecklenburg kämpfen am Samstag in vier Gruppen um den Sieg im Vorrundenturnier, den sich vor einem Jahr TuS recke durch einen Finalsieg über Preußen Lengerich sicherte. Nur der berechtigt zur Teilnahme im Hauptfeld am Sonntag. Dann stehen sich acht Mannschaften in zwei Gruppen gegenüber, darunter drei Regionalligisten, zwei Oberliga-Teams und eine niederländische U23-Mannschaft. Titelverteidiger ist SF Lotte.

Eine Woche später, am 20./21. Januar, bittet der SC Preußen Lengerich zu seinem 31. Hallenturnier. Acht Mannschaften spielen am Samstag im Vorturnier die beiden Sieger aus, die sich für das Hauptfeld am Sonntag qualifizieren. Hier sind es wiederum zehn Clubs, die in zwei Gruppen um Punkte und Trophäen fighten. Titelverteidiger ist der SC Preußen Lengerich.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5381454?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F
Ein Zoo-Künstler unter Geiern
Prof. Ulrich Martini unter Geiern: Mit den lebensgroßen Nachbildungen der Aasfresser hat der frühere Fachhochschul-Dozent den Eingangsbereich zum Geier-Restaurant an der Großvogelvoliere des Allwetterzoos originell gestaltet.
Nachrichten-Ticker