Handball: Bezirksliga Münsterland
HSG sucht Nachfolger für Stefan Ritterbach

Lengerich -

Stefan Ritterbach hört am Saisonende als Trainer der HSG Hohne/Lengerich auf. Jetzt wird ein Nachfolger gesucht. Ritterbach übernahm vor zwei Jahren das Amt bei der HSG.

Dienstag, 06.02.2018, 18:02 Uhr

Stefan Ritterbach  hört zum Saisonende als Trainer bei der HSG Hohne/Lengerich auf.
Stefan Ritterbach  hört zum Saisonende als Trainer bei der HSG Hohne/Lengerich auf. Foto: Uwe Wolter

Am Saisonende ist Schluss. Das hat Stefan Ritterbach , Trainer der Bezirksliga-Handballer der HSG Hohne /Lengerich am Dienstag dem HSG-Vorstand mitgeteilt. „Er möchte eine Pause einlegen“, bestätigte die Vereinsvorsitzende Petra Huwer . „Ich bedauere das sehr, habe aber Verständnis dafür.“

Ritterbach hatte vor zwei Jahren die Nachfolge von Jörn Brüggemann angetreten, der damals nach siebenjähriger Tätigkeit seinen Hut nahm. Für Ritterbach war es die erste Trainerstation im Seniorenbereich. Davor war er im A- und B-Jugendbereich bei der HSG tätig gewesen.

In seiner ersten Saison belegte Ritterbach mit den HSG-Männern den vierten Tabellenplatz in der Bezirksliga Münster. Damit schaffte die HSG souverän die Qualifikation für die neue Bezirksliga Münsterland. In der aktuellen Saison läuft es gerade sehr gut. Im neuen Jahr gab es zuletzt drei Siege bei einer Niederlage. In der Tabelle rangiert die HSG mit 16:14 Punkten auf Rang sieben. Am kommenden Samstag (18 Uhr) ist Vorwärts Gronau in Lengerich zu Gast.

„Ab sofort suchen wir einen Nachfolger“, erklärte auf Anfrage Petra Huwer. „Wir sind da nach allen Seiten offen und guter Dinge, dass wir bald einen neuen Trainer vorstellen können.“ Involviert in die Suche nach einem Nachfolger Ritterbachs ist dabei auch HSG-Sportkoordinator Horst Hollenberg.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5492129?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35349%2F
Mehrere Tote in Enschede entdeckt
Polizei ermittelt nach Leichenfund: Mehrere Tote in Enschede entdeckt
Nachrichten-Ticker