Tischtennis: 10. Teuto-Cup
TTC Lengerich hofft auf 200 Teilnehmer

Lengerich -

Nachdem die verschiedenen Mannschaften des TTC Lengerich Anfang April ihre Saison beendet haben, steht an diesem Wochenende das nächste Highlight für den Verein an: Der traditionelle Teuto-Cup findet auch in diesem Jahr wieder statt und geht in seine zehnte Auflage.

Mittwoch, 15.05.2019, 20:16 Uhr aktualisiert: 15.05.2019, 20:20 Uhr
Der TTC Lengerich richtet am kommenden Wochenende den 10. Tischtennis-Teuto-Cup aus.

Wie in den Jahren zuvor werden bei dieser Austragung auch wieder Spielerinnen und Spieler aus ganz Deutschland in der Dreifachhalle in Lengerich begrüßt werden können. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Einteilung der Klassen und der Modus unverändert geblieben und es wurden lediglich die Anfangszeiten der Spielklassen überarbeitet. Das Besondere an diesem Turnier ist, dass einerseits sowohl Spielerinnen und Spieler als auch Jugend- und Schülerspieler/innen in einer gemeinsamen Klasse nach ihren Werten getrennt antreten.

Bereits jetzt haben sich einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet. Es besteht die Hoffnung, dass der Vorjahreswert von knapp 150 Spielerinnen und Spielern dieses Jahr überboten werden kann. „Wir hoffen, dass wir in diesem Jahr wieder über 150 Spielerinnen und Spielern in Lengerich begrüßen dürfen, würden uns aber auch freuen, wenn es über 200 sind.“, zeigt sich Mitorganisator Frederick Mahnke zuversichtlich im Vorfeld des Turniers.

Für das leibliche Wohl sorgt wie in jedem Jahr wieder eine kleine Kantine, die unter anderem auch ein warmes Mittagessen anbietet. Der Vorstand freut sich auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Besucherinnen und Besucher. Noch bis zum 17. Mai um 21 Uhr können sich interessierte Spielerinnen und Spieler auf der Homepage des TTC Lengerich oder per Mail an turnier@ttc-lengerich.de anmelden.

Weitere Informationen gibt es auf www.ttc-lengerich.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6615460?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Giulia Wahn beim ESC: „Platz 20 war Hauptgewinn“
Beim ESC landete der für San Marino startende Sänger Serhat (l.) auf Platz 20. Dennoch gab es für ihn und seine münsterische Background-Sängerin Giulia Wahn (hinten rechts) Grund zum Jubeln.
Nachrichten-Ticker