Handball: Kreisliga
Reserve von SW Havixbeck belohnt sich nicht

Havixbeck -

Mit 24:27 (15:13) musste sich die Zweitvertretung von SW Havixbeck bei der Reserve des TV Kattenvenne geschlagen geben und bleibt damit als Vorletzter weiter im Tabellenkeller der Kreisliga.

Dienstag, 30.10.2018, 06:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 30.10.2018, 06:00 Uhr
Sah die Rote Karte: Jan-Philipp Schürmann. Foto: Marco Steinbrenner

Dabei sah es gegen den Tabellenzweiten fast über die gesamte Spielzeit nicht nach einer Niederlage aus, denn Havixbeck konnte auf Augenhöhe mithalten. Letztendlich entschieden einige unglückliche Begebenheiten die Partie.

„Mitte der zweiten Halbzeit bekamen wir einige unnötige Zeitstrafen und die direkte Rote Karte für Spielertrainer Jan-Philipp Schürmann aufgebrummt. Dadurch riss bei uns der Faden“, berichtete Co-Trainer Burkhard Thoms .

Allerdings hatten die Schwarz-Weißen reichlich gute Torchancen, um das Spiel trotzdem für sich zu entscheiden. Die Verwertung der Möglichkeiten war gegen einen cleveren Gegner jedoch zu schwach. So mussten sich nach einer 15:13-Führung zur Pause und einem 19:16 nach 43 Spielminuten die Havixbecker wieder ohne Punkte auf den Heimweg machen.

„Positiv war heute wieder zu erkennen, dass wir nicht schlechter als der Gegner waren. In den letzten drei Partien haben wir ausschließlich gegen Spitzenteams der Liga verloren. Es kommen noch schwächere Kontrahenten, gegen die wir dann aber auch mal gewinnen müssen“, schaute Thoms schon wieder nach vorn.

SWH-Tore: Maik Mense (5), Dominik Leufgen, Christopher Henninger (je 4), Moritz Albers, André Klostermann (je 3), Lars Fischer, Jan-Philipp Schürmann (je 2) und David Terwort (1).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6154680?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Nachts sind alle Roller grün
Nachhaltige Idee – (noch) nicht nachhaltig umgesetzt: Die E-Scooter werden noch mit Diesel-Fahrzeugen transportiert. Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker