Handball: 2. Kreisklasse Vorrunde
SW Havixbeck 3 gut erholt

Havixbeck -

Gut erholt von der ersten Saisonniederlage am letzten Spieltag zeigte sich die dritte Mannschaft von SW Havixbeck im vorgezogenen Auswärtsspiel bei der Reserve der HSG Preußen/Borussia Münster.

Montag, 06.11.2017, 17:11 Uhr

Lukas Pölling 
Lukas Pölling  Foto: SW Havixbeck

Auch in der Höhe schlugen die Schwarz-Weißen die Gastgeber hochverdient mit 30:19.

Dabei sah es in den ersten Minuten nicht nach einem deutlichen Ergebnis für die SWH-Handballer aus, denn die Preußen führten nach sechs Minuten mit 3:1. Havixbeck agierte unkonzentriert und fahrig, sodass die Münsteraner immer wieder einfache Ballgewinne erzielen konnten. Bis zum 6:6 war die Partie ausgeglichen. Erst dann konnten sich die Gäste trotz einiger Strafzeiten bis zur Pause auf 11:7 absetzen. „Zu diesem Zeitpunkt konnte man schon erkennen, dass wir eigentlich die bessere Mannschaft waren. Allerdings haben wir uns das Leben selbst schwer gemacht,“ berichtete Trainer Burkhard Thoms .

Die Überlegenheit setzte sich auch nach der Pause weiter fort. In der 41. Minute erhöhte Havixbeck auf 20:11. Dann schlichen sich wieder leichte Fehler ein, sodass der Gegner auf 17:23 verkürzen konnte. In der Schlussphase erhöhten die Thoms-Schützlinge wieder den Druck und schraubten die Tordifferenz auf elf Treffer.

Einen starken Einstand im Tor feierte der lange verletzte Lukas Pölling, der unter anderem auch zwei Strafwürfe parieren konnte.

Die SWH-Tore erzielten: Kleikamp (7/1), Jorch (5), Schulze Eistrup (4), Hemmerde, Schulz, Thoms (je 3), Hanning (2), Uphues, Sommerfeld und Achter (je 1).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5270798?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Reinigungsmittel verwechselt: Cabrio-Bad in Senden geräumt
Feuerwehreinsatz: Reinigungsmittel verwechselt: Cabrio-Bad in Senden geräumt
Nachrichten-Ticker