Fußball: Kreisliga A 2 Münster
Hohenholte erst engagiert und dann auch noch mit Spielwitz

Hohenholte -

Die Fußballer GS Hohenholtes marschieren weiter. Und zwar in die gewünschte Richtung. Das 3:1 (1:1) bei Wacker Mecklenbeck war bereits der vierte Sieg in Serie. In der Tabelle der Kreisliga A2 klettert das Team um Trainer Dirk Nottebaum auf den siebten Rang.

Sonntag, 07.05.2017, 20:05 Uhr

Tobias Greulich (am Ball) setzt sich gegen zwei Wackeraner durch. GSH gewann am Ende mit 3:1.
Tobias Greulich (am Ball) setzt sich gegen zwei Wackeraner durch. GSH gewann am Ende mit 3:1. Foto: Heimspiel / Johann-Krone

Das Engagement stimmte bei den Hohenholtern schon im ersten Durchgang. Der Spielwitz sorgte im zweiten dann dafür, dass die Gäste den Sieg holten. Stephan Waltring verkörperte diesen in der 64. Minute, als er das 2:1 vorbereitete. Er ließ auf der rechten Seite zunächst einen Gegenspieler alt aussehen, ging an der Grundlinie entlang an zwei weiteren Mecklenbeckern vorbei und legte dann zurück auf den heraneilenden Ferdinand Vogelsang , der die Hohenholter Führung besorgte.

„Es hat mich gefreut, mit welcher Hingabe die Jungs vor allem im zweiten Abschnitt gespielt haben“, lobte Nottebaum , der in der 86. Minute auch noch das 3:1 durch Patrick Wilhelmer sah.

Schon in der ersten Hälfte war Hohenholte mit den Tabellenzweiten ebenbürtig. Waltring spekulierte in der 19. Minute auf einen Rückpass Wackers. Mit Erfolg. Er traf zum 1:0. Wacker glich per Foulelfmeter aus.

Tore: 0:1 Waltring (19.), 1:1 Averweg (32./FE), 1:2 Vogelsang (64.), 1:3 Wilhelmer (86.)

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4818552?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Studenten bringen "Bildungsbier" auf den Markt
Robin Frank und Laura Bednarowicz von Weitblick mit ihrem Bildungsbier. Von jeder verkauften Flasche fließt ein Teil des Erlöses in den Bau einer Schule im westafrikanischen Benin.
Nachrichten-Ticker