33. Marathon-Staffel des SV Lembeck
TV Epe feiert Doppelsieg

Epe -

Auch in den Ferien gingen die Läufer des TV Westfalia Epe an den Start und ließen sich nicht von Regen und Kälte stoppen. Selbst bei einem eher ungewöhnlichen Wettbewerb liefen sie vorne mit und landeten bei der 33. Marathon-Staffel des SV Lembeck einen Doppelsieg.

Dienstag, 22.10.2019, 19:00 Uhr
Auch wenn es kalt und nass war: Die Teilnehmer des TV Westfalia Epe überzeugten mit ihrem Doppelsieg auch bei der 33. Lembecker Marathonstaffel. Foto: privat

Mit zwei Staffeln, bestehend aus jeweils zehn Aktiven, traten die Eperaner an den Start. Ausrichter SV Lembeck begrüßte insgesamt 64 Staffeln mit 256 Teilnehmern, angeboten wurden drei Distanzen.

Zunächst stand für TV Westfalia Epe 2 die 4 × 1200 m-Strecke an. Startläuferin Elissa Albers drückte gleich aufs Tempo, dominierte ihren Lauf und benötigte 4:34 Minuten. Auch die anderen Zeiten konnten sich sehen lassen. Emma Overkamp benötigte 4:42 Minuten. Als dritte Eperanerin blieb Liliane Perrevort in 4:53 Minuten unter der Fünf-Minuten Grenze. Charlotte Buscholl vervollständigte das Teamergebnis in 5:06 Minuten. Addiert ergab sich für TV Westfalia Epe 2 eine Gesamtzeit von 19:15 Minuten, das bedeutete Platz eins in dieser Wertung.

Und auch die Läuferinnen und Läufer der ersten Eper Mannschaft hatte der Ehrgeiz gepackt. Zu bewältigen hatten sie auf einem Rundkurs eine Distanz von exakt 4 × 5274 Meter.

Fabiane Meyer erreichte als Gesamtzweite nach 19:50 Minuten die Ziellinie. Mattes Holtkamp folgte mit einer Zeit von 21:09 Minuten. Für Jan Friedrich Büscher wurden 21:23 Minuten notiert. Das Gesamtergebnis komplettierte Hanne Holtkamp mit ihren 23:59 Minuten. Damit kam TV Westfalia Epe 1 auf 1:26 Stunden und durfte sich ebenfalls über den ersten Platz in der Mannschaftswertung freuen.

„Es war ein sehr rundes und zufriedenstellendes Gesamtergebnis“, kommentierte Trainer Reinhard Wittland die Leistungen und fügte humorvoll hinzu: „Auch wenn das Wetter nicht optimal war. Mattes konnte die letzten Kilometer doch schneller laufen als schwimmen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7016363?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Verurteilter Geistlicher nach Haft weiter als Priester aktiv
Kölner Dom
Nachrichten-Ticker