Freiwasserschwimmen: Internationale Meisterschaften
„Immer wieder ein Erlebnis“

Gronau -

„Im freien Wasser zu schwimmen, ist immer wieder ein Erlebnis“, findet Elmar Buss. Und das, obwohl am Blausteinsee in Eschweiler absolut kein Badewetter zum Sprung ins kühle Nass einlud.

Mittwoch, 04.09.2019, 16:00 Uhr aktualisiert: 04.09.2019, 16:06 Uhr
Anne Wobbe (li.) und Elmar Buss trotzten dem Wetter beim Freiwasserschwimmen im Blausteinsee. Foto: privat

Dort, wo sich sonst die Erholungssuchenden tummeln, blieben die Aktiven bei den Internationalen Freiwassermeisterschaften des Schwimmbezirks Aachen dieses Mal weitestgehend unter sich.

Nach einem Sturm in der Nacht hatten die Schwimmer mit Regen, Wind und unruhigem Wasser auf den verschiedenen Langstrecken von 1.250 bis 5.000 Meter zu kämpfen, zumal bei 22 Grad Wassertemperatur auch das Schwimmen mit dem Neoprenanzug nicht erlaubt war.

„Und fünf Kilometer sind schon eine Herausforderung“, berichtet Elmar Buss . Denn wie seine Vereinskollegin Anne Wobbe vom Schwimmverein Gronau hatte er sich für diese Distanz entschieden. Am Ende gab ihnen der Erfolg recht. Buss kam als Vierter im nur neun Teilnehmer starken Männerfeld nach 1:18:20 Stunden ins Ziel und war damit in der Altersklasse M50 konkurrenzlos.

Nur rund zweieinhalb Minuten später nach 1:21:08 Stunden erreichte Anne Wobbe das Ziel. Auch sie stand als einzige Starterin in der W20 bei der Altersklassensiegerehrung ganz oben auf dem Treppchen. Im Feld der 13 Frauen belegte Anne Wobbe Platz fünf.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6900385?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Schienenersatzverkehr: Pendler kommen nur mit Geduld ans Ziel
Zugstrecke Münster-Osnabrück: Schienenersatzverkehr: Pendler kommen nur mit Geduld ans Ziel
Nachrichten-Ticker