Tennis: 16. Gronau Open
Deutsche U16-Meisterin schlägt auf

Gronau -

Mit Ablauf der Meldefrist für die 16. Gronau Open kamen die Organisatoren noch einmal mächtig ins Schwitzen. Wie jedes Jahr änderten sich die Meldungen und somit die Zulassungsliste für das Hauptfeld quasi im Minutentakt.

Freitag, 23.08.2019, 04:00 Uhr aktualisiert: 28.08.2019, 16:55 Uhr
Haben 100 Tennisbälle gereicht, um dieses Motiv zu erstellen? WN-Fotografin Angelika Hoof freute sich jedenfalls über die tolle Unterstützung zum Auftakt der Gronau Open an der Losserstraße. Foto: Angelika Hoof

Ein bekanntes Gesicht werden die Zuschauer vermissen. Franziska König hatte ihre Meldung aus gesundheitlichen Gründen wieder zurückgezogen. Die sympathische 29-Jährige ging 2013 als Siegerin der Gronau Open vom Platz und unterlag 2017 erst im Finale gegen Marina Melnikova, die in diesem Jahr an Position eins gesetzt ist (sie spielt heute um 17.30 Uhr).

„Erfreulich ist auch die Meldung von Despina Papamichail, die bereits den Sprung in die Weltrangliste geschafft hat“, freut sich Sven Gabbe. Die Nr. 2 der Setzliste tritt heute um 16 Uhr an. „Mit Julia Middendorf vom Tennisverein Visbek hat zudem die frisch gebackene Deutsche Meisterin der Altersklasse U16 ihre Teilnahme zugesagt,“ erwartet der Organisator frischen Wind auf den Plätzen an der Losserstraße. Die 16-Jährige (spielt heute 14.30 Uhr) gehört zu den zehn bestplatzierten Deutschen in der ITF-Juniorinnen-Weltrangliste und belegt dort aktuell Position 121.

Erneut gemeldet hat mit Vivian Sandberg eine ehemalige Spielerin des TV Grün-Gold Gronau, die das Turnier nahe ihrer Heimatstadt wie auch in den Vorjahren nutzt, um Punkte zu sammeln. Dass der für den TC 1899 Blau-Weiß Berlin aufschlagenden Spielerin das Punktesammeln in diesem Jahr hervorragend gelingt, wird mit Platz 63 in der DTB-Rangliste unterstrichen. Damit hat sie ihr Ziel, unter die Top 100 zu kommen, erreicht und erfüllt die Kriterien für eine direkte Zulassung für das Hauptfeld der Gronau Open. Im letzten Jahr hatte Sandberg (spielt heute 14.30 Uhr) dafür eine Wild Card erhalten.

Insgesamt erreichten 25 Spielerinnen einen begehrten Platz im Hauptfeld, das mit zehn Spielerinnen der Top 50 der DTB-Rangliste sehr stark aufgestellt ist.

Bis zu Position 22 der Zulassungsliste für das Hauptfeld tummeln sich ausschließlich Spielerinnen der Deutschen Top 100. Vier der begehrten Wild Cards wurden ebenfalls verteilt.

Das Hauptfeld schlägt heute ab 14.30 Uhr beim mit 11500 Euro dotierten Turniers um den R+V Cup, das erneut von der Volksbank Gronau-Ahaus präsentiert wird, auf.

Dank der rund 70 finanziellen Unterstützer ist auch in diesem Jahr der Eintritt frei. Für das leibliche Wohl sorgen viele ehrenamtliche Helfer und das Clubhaus-Team um Eike Stachelhaus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6866371?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Zoll konfisziert Zigaretten auf Hof im Kreis Warendorf
Verdacht auf Steuerhehlerei: Zoll konfisziert Zigaretten auf Hof im Kreis Warendorf
Nachrichten-Ticker