Freistiltreffen in Rheine
24 Podestplätze für den SV Epe

Epe -

Fest auf dem Programm bei vielen Schwimmvereinen steht das beliebte Freistiltreffen in Rheine. Teilweise reisen Vereinsvertreter schon am Freitagabend an, um das Gelände des Freibads in eine Zeltlandschaft zu verwandeln – so auch der Schwimmverein Epe.

Dienstag, 18.06.2019, 04:00 Uhr
Fototermin am Sprungturm: Mit zahlreichen Schwimmern nahm der SV Epe am Freistiltreffen in Rheine teil und verdiente sich etliche Podestplätze. Foto: Stefan Beckmann

Die Unterkunft wartete schon auf die am frühen Samstagmorgen anreisenden Vereinskollegen, sodass das Wettkampfgeschehen zügig losgehen konnte, standen doch 2336 Einzel- und 53 Staffelstarts auf dem Programm.

Die ersten Medaillen ließen nicht lange auf sich warten. Insgesamt freuten sich die Aktiven aus Epe über 24 Podestplätze, die sich wie folgt verteilen.

Natalie Nappers (Jahrgang 1996) konnte drei 1. Plätze über 50 m Freistil, 100 m Freistil und 50 m Brust sowie einen 2. Platz über 50 m Schmetterling auf sich vereinen. Nico Amshoff (1997) erschwamm über 50 m Freistil ebenfalls einen 1. Platz; ferner sicherte er sich über 50 m Rücken Platz 2 sowie zwei 3. Plätze über 50 m Schmetterling und 100 m Freistil. Christoph Nappers (1993) erzielte drei 2. Plätze über 50 m Schmetterling, 50 m Rücken und 50 m Brust sowie einen 3. Platz über 50 m Freistil.

Jonas Fleer (2004) bestieg dreimal das Treppchen, einmal für Gold über 100 m Brust und zweimal für Bronze über 200 m Brust und 100 m Freistil. Zwei Medaillen gab es für Laura Heuer (1997): Gold über die Disziplin 50 m Rücken und Bronze über 200 m Rücken. Ebenfalls zwei Medaillen gab es für Jil Fischer (2002): Gold über 100 m Schmetterling und Bronze über 100 m Brust. Lotta Jäger (2009) war auch ganz in ihrem Element und nahm zwei Bronzemedaillen mit nach Hause (100 m Lagen und 50 m Freistil).

Darüber hinaus gab es Bronze für Anika Storck (2010) über 50 m Rücken, Fabian Grätz (2001) über 100 m Rücken sowie für Wiebke Wolter über 100 m Lagen.

Pokale erhielten die Staffelmannschaften. In der 4 x 50 m Freistil-Mixed-Staffel belegte das Team aus Epe, bestehend aus Valerie Kuzovlev, Leon Jestrabek, Wiebke Wolter und Lotta Jäger, Platz drei. Dasselbe Team überzeugte in der 4 x 50 m Lagen-mixed-Staffel und belegte Platz zwei.

Das Team aus Epe wurde komplettiert durch Sara Bruns, Don Dominic Das, Collin Fischer, Sophie Fleer, Fiona Grätz, Lennox Kuzovlev, Jan Schröder, Laura und Hanna Wenker, Jette Wermert und Kiana Winkelhorst.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6700695?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Mehr Glanz für die Promenade
Münsters grünes Glanzstück, die Promenade, soll nach einer umfassenden Bestandsaufnahme komplett saniert werden. Dafür will die Stadtverwaltung im kommenden Jahr ein Gesamtkonzept vorstellen.
Nachrichten-Ticker