Fußball: Kreisliga B und C
Morgen doppelter Meisterjubel?

Epe -

Auch in den unteren Kreisklassen sind die ersten Entscheidungen gefallen – oder stehen unmittelbar bevor. Das wissen sie natürlich auch in den Eper Bülten. Denn in der Kreisliga B1 steuert der FC Epe 2 der Meisterschaft entgegen. RW Nienborg helfen deswegen nur noch Patzer der Blau-Weißen.

Samstag, 11.05.2019, 05:00 Uhr aktualisiert: 12.05.2019, 18:38 Uhr
Wenn es am Sonntag zum nächsten Sieg reicht, wird Bernd Meyer nicht nur lächeln, sondern richtig jubeln. Dann wäre dem FC Epe 2 die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Foto: Stefan Hoof

Die Mannschaft von Bernd Meyer liegt vor dem 28. Spieltag mit 62 Punkten sieben Zähler vor Verfolger Rot-Weiß Nienborg (55).

Im Derby bei Fortuna Gronau 2 an der Laubstiege können die Blau-Weißen also morgen ab 13 Uhr ihr Meisterstück perfekt machen. Doch die Hausherren werden sich ganz sicher nicht kampflos geschlagen geben. Noch nämlich hat Fortunas Reserve (19 Punkte) mit fünf Zählern Vorsprung auf den Vorletzten FC Oeding 2 (14) den Klassenerhalt nicht endgültig in der Tasche. Das wäre erst bei einem Derbyerfolg und maximal einem Remis der Oedinger beim 1. FC Oldenburg-Ahaus der Fall.

Wie Nienborg doch noch Meister werden könnte

FC Epe 2 könnte selbst bei einer Pleite im Ortsduell feiern. Nämlich dann, wenn Rot-Weiß Nienborg heute gegen den Dreizehnten ASV Ellewick 2 im Eichenstadion (Anpfiff: 15 Uhr) ebenfalls verliert. Ansonsten bleibt RWN nicht anderes übrig als: Siegen – und auf Ausrutscher der Eperaner hoffen. Und zwar mehrfach. Nach Fortuna trifft der FCE noch auf den Sechsten SC Ahle, pikanterweise Bernd Meyers Ex-Verein, und dann auswärts auf den Vierten TG Almsick.

Holen die Bülten-Kicker aus diesen drei Partien maximal einen Punkt und gewinnen die Nienborger alle drei Partien, anschließend noch beim FC Oeding 2 und im Derby gegen SF Graes, hätten sie nach Punkten gleichgezogen.

Reserve-Duell zwischen Alstätte und ASC

Der VfB Alstätte 2 spielt wie die Erste eine sehr gute Saison und will mit 47 Punkten den dritten Platz verteidigen. TG Almsick und der 1. FC Oldenburg-Ahaus (beide je 46) könnten der VfB-Reserve diesen Rang noch streitig machen. Alstätte trifft morgen um bereits 12.30 Uhr auf den ASC Schöppingen 2.

Die Vechtestädter, lange Zeit selbst noch abstiegsbedroht, haben sich mit zuletzt vier Siegen in Serie bei 12:2 Treffern selbst dank dieses gelungenen Zwischensprints aus dem Schlamassel befreit und sind Zehnter. Der Klassenerhalt ist damit gesichert.

Eggerode vor dem Meisterstück

Dass am Sonntag FC Epe 2 jubelt, ist wahrscheinlich. Noch näher an der Meisterschaft dran ist allerdings ein Verein in der Kreisliga C2: Der SV Eggerode liegt neun Punkte vor SV Gescher 4. Bei noch drei Partien fällt das Rechnen nicht schwer: Die Spieler von Sebastian Gembalski haben ein Entscheidungsspiel schon garantiert. Doch mit nur einem einzigen Unentschieden sind sie als Erster durch. Das soll idealerweise natürlich bereits morgen ab 13 Uhr beim Sechsten DJK SF Dülmen 2 gelingen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6601667?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Neue Uran-Transporte nach Russland
Ein Transportzug mit abgereichertem Uran steht auf dem Gelände der Gronauer Urananreicherungsanlage. Das kleine Bild zeigt gelagerte Tails-Behälter in Russland.
Nachrichten-Ticker