Quidditch: Nationalteam zu Gast in Schöppingen
„Zauberhaftes“ Trainingslager

Schöppingen -

Einen außergewöhnlichen Höhepunkt erwartet die Vechtegemeinde am Wochenende (12./13. Januar) auf dem Vereinsgelände des ASC Schöppingen, wo es zauberhaft zugehen wird.

Samstag, 05.01.2019, 15:00 Uhr aktualisiert: 06.01.2019, 09:22 Uhr
Wer von Quidditch noch nichts gehört und gesehen hat, kann sich in einer Woche in Schöppingen ein Bild machen. Die Schöppingerin Nicole Otten (mit Ball) zählt zum Nationalteam. Foto: rjo

Zur Vorbereitung auf die European Games, die am 29. und 30. Juni in Bamberg ausgetragen werden, gastiert dort die deutsche Quidditch-Nationalmannschaft.

Quidditch, die bekannteste Sportart in der Zaubererwelt, ist für eingefleischte Harry-Potter-Fans sicher ein Begriff. Seit 2005 hat sie in abgewandelter Form auch in der realen Welt ihren Platz gefunden und wird weltweit von zahlreichen Muggeln (= Nicht-Zauberern) gespielt.

Nicole Otten ist eine der Aktiven der Nationalmannschaft und auch verantwortlich dafür, dass das dritte Trainingslager in Schöppingen stattfindet. „In der spielfreien Zeit bot sich das Fußballgelände des ASC geradezu für unsere Vorbereitung an. Ein kurzer Anruf beim Vereinsvorsitzenden Lothar Zur­holt genügte, der uns die Anlage gerne zur Verfügung stellte“, freute sich die ehemalige Spielerin des ASC Schöppingen , die es im Studium in Bielefeld zum Quidditch-Team „Bielefelder Basilisken“ gezogen hat, über die Unterstützung des Vereins und der Gemeindeverwaltung.

Nachdem der Kader der Nationalmannschaft in den letzten Monaten zusammengestellt wurde, müssen die 41 Spieler unter der Leitung von Bundestrainer Steffen Wirsching (Darmstadt) sowie Assistenztrainerin Nadine Cyrannek neue Spielzüge einstudieren und ihre passenden Spielpartner finden.

„Mein Ziel ist es, das Nationalteam endlich auf ein Level zu heben, auf dem wir in der Lage sind, jedes große Team in Europa zu schlagen“, so Wirsching, der eine Medaille bei den European Games fest im Visier hat.

„Der Weg dahin ist dank meiner Vorgänger nicht mehr weit, aber er muss gegangen werden“, erklärt Wirsching, der bei der Europameisterschaft 2017 in Oslo und der Weltmeisterschaft in Florenz selbst Teil des Turnierkaders war.

Wer von Quidditch noch nichts gehört und sich ein Bild von dieser Vollkontaktsportart machen möchte, sollte am 12. und 13. Januar einfach auf dem Gelände des ASC Schöppingen vorbeischauen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6297359?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Mehr Glanz für die Promenade
Münsters grünes Glanzstück, die Promenade, soll nach einer umfassenden Bestandsaufnahme komplett saniert werden. Dafür will die Stadtverwaltung im kommenden Jahr ein Gesamtkonzept vorstellen.
Nachrichten-Ticker