Fußball | Ehrendivision: FC Twente verliert erneut
Schreuder entlassen

Enschede -

Der FC Twente Enschede steht in der Fußball-Ehrendivision nach dem vierten Spieltag ohne Sieg und ohne Trainer da. Einen Tag nach der 0:2 (0:1)-Niederlage am Sonnabend im Derby bei Heracles Almelo entschied die Klubführung, den vielkritisierten Trainer Alfred Schreuder zu entlassen.

Montag, 07.09.2015, 18:09 Uhr

Bereits in der vergangenen Saison stand der Coach unter Druck – und nach dem desaströsen Start in die Spielzeit mit nur einem Punkt aus vier Vergleichen sahen sich die Verantwortlichen zum Handeln gezwungen. „Eine schwere, aber unvermeidliche Entscheidung“, sagte Twente-Präsident Aldo van der Laan zur Entlassung. Schreuder selbst zeigte Verständnis für den Schritt des Vereins: „Am Samstag wollte ich noch nicht das Handtuch werfen – und das will ich eigentlich immer noch nicht. Aber ich wusste natürlich, dass so etwas passieren kann“, erklärte er nach seiner Entlassung.

Dem Trainer wurde eine schwache Leistung seines Teams im Derby in Almelo zum Verhängnis. Twente verlor nicht nur, sondern spielte erneut ohne Leidenschaft und großen Einsatz, sodass es die Hausherren nicht besonders schwer hatten, die drei Punkte im Polman-Stadion zu behalten. Heracles ging in der 17. Minute durch Iliass Bel Hassani in Führung, der aus 30 Metern abzog und mit seinem leicht abgefälschten Schuss Twente-Keeper Nick Marsman überwand. Der Rückstand war für die Gäste kein Weckruf. Und es wurde nicht besser. Wout Weghorst erhöhte auf 2:0 (75.).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3480725?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F4845872%2F4845877%2F
Mega-Serie der WWU Baskets endet in Schwenningen – aber noch ist alles drin
Alex Goolsby (r.) und die Baskets verloren erstmals seit Monaten wieder.
Nachrichten-Ticker