Leichtathletik: Hammerwerfen
Quali für die DM geschafft

Greven -

Der Grevener Hammerwerfer Tom Brack erlebt im Trikot von Bayer Leverkusen aktuell ein sehr erfolgreiches Jahr. Brack überbot in 2019 bereits mehrfach seine persönliche Bestleistung und liegt in der Bestenliste seines Alters auf Rang eins. Damit hat sich der Grevener Athlet auch für die Deutschen Meisterschaften Anfang August qualifiziert – auch dort hofft Brack auf den großen Wurf.

Dienstag, 25.06.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 25.06.2019, 20:02 Uhr
Tom Brack erlebt ein tolles Jahr und hat sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert.

2019 ist jetzt schon das bislang beste Sportjahr für Tom Brack . Der Grevener Hammerwerfer in Diensten des TSV Bayer 04 Leverkusen überrascht von Wettkampf zu Wettkampf die nationale Fachwelt in Sachen Hammerwurf. So wurde er 2019 schon Deutscher Vize-Hochschulmeister im Mai in Leverkusen und vor einer Woche in Wetzlar Deutscher Meister in der Altersklasse U23.

Dieser Coup war schon fantastisch. Das i-Tüpfelchen ist aber, dass er sich mit der dortigen Siegesweite und der persönlichen Bestleistung von 63,24 Metern für die Deutschen Meisterschaften im August in Berlin qualifiziert hat.

Letztes Wochenende schrieb Tom Brack seine Erfolgsgeschichte weiter. Bei der NRW-Meisterschaften in Olfen gewann er nicht nur den Titel. Mit der neuen persönlichen Bestweite von 66,12 Metern katapultierte sich Tom Brack in seiner Altersklasse auf Platz eins in der aktuellen Deutschen Bestenliste und auf Platz sechs in der Männerklasse.

Durch seine Titel und seinen tollen Wurfweiten mit dem 7,26 Kilogramm schweren Gerät und vor allen Dingen mit seiner Entwicklung der letzten Jahre im Hammerwurf ist Tom Brack auch dem Bundestrainer aufgefallen. Genau zum richtigen Zeitpunkt. Denn sein bisheriger Trainer und Vater wechselt an den Olympiastützpunkt Berlin und kann nun den jungen und gut ausgebildeten Topathleten in die Hände des Bundestrainers geben.

Gespannt und voller positiver Energie geht jetzt aber noch einmal das eingespielte Team Brack/Brack in die unmittelbare Wettkampfvorbereitung für die Deutsche Meisterschaft am 3. und 4. August in Berlin.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6722535?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Kanalbrücke: Der Neubau ist ein „Schmalhans“
Bei einer ersten Infoveranstaltung stellte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Rheine am Mittwoch in Münster die Pläne für die neue Kanalbrücke der Wolbecker Straße vor. Bis 2021 soll alles fertig sein (v.l.): Heinz-Jakob Thyßen sowie die Bauleiter Franziska Finke und Daniel Feismann.
Nachrichten-Ticker