Blasorchester Gimbte probt fleißig
„Das kriegen wir hin“

Greven -

Die Vorbereitungen für das 13. Klassik Open Air sind in vollem Gange. Das Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Gimbte freut sich auf die Teilnahme an diesem spektakulären Event. Elke Bolte, Vorsitzende des Blasorchesters, nennt es „das erste große Highlight dieses Jahres“.

Mittwoch, 19.06.2019, 10:40 Uhr aktualisiert: 21.06.2019, 15:22 Uhr
Foto: Jannis Beckermann

Die 25 aktiven Mitglieder im Alter von elf bis 77 Jahren haben bisher auf keiner vergleichbar großen Bühne gespielt. Sie sind jedoch gut ausgestattet: Trompeten, Tuben, Klarinetten, Querflöten, Tenorhörner und alle Instrumente, die ein Blasorchester zu bieten hat.

Die Planungen laufen auf Hochtouren und seitens der Kapelle ist man hochmotiviert. Der erste Proben-Durchgang war „ausbaufähig“, doch das ist verständlich. Das Zusammenspielen mit anderen Orchestern war Neuland für sie. Üben steht jetzt auf der Tagesordnung. Ob eigenständig oder als Gruppe. Und das lohnt sich – die Gimbter Bläser verbessern sich weiter. Dazu Vorsitzende Bolte (zuversichtlich) freudig: „Das kriegen wir hin.“

Die Kapelle ist an fünf Stücken unterschiedlicher Genres beteiligt: dem „Morricone Medley“, „Fluch der Karibik“, dem „Pachelbelkanon“, „Conquest of Paradise“ und „Music“. Einige Stücke waren ihnen bekannt. Den Kanon kannten sie bislang nicht.

Die euphorischen Mitglieder des Blasorchesters können den Tag des Auftritts kaum erwarten. Elke Bolte erwartet, dass die Anspannung erst kurz vor den ersten Schritten zur Bühne steigen.

In den kommenden Wochen wird das Blasorchester noch fleißig üben, um seinen Auftritt zu perfektionieren. Nach dem Klassik Open Air können sich die Musiker mental auf ihr nächstes großes Highlight vorbereiten: das 100-jährige Bestehen des Blasorchesters im Mai 2020.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6703527?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Zwei Polizeibeamte bei Unfall verletzt
Schwer beschädigt wurde der Streifenwagen bei dem Zusammenstoß. Die beiden Polizeibeamten wurden leicht verletzt.
Nachrichten-Ticker