Tennis: TVE Greven
Zu viele Chancen ausgelassen

Greven -

Die Tennisdamen des TVE Greven zeigten gegen Dorsten zwar eine ansprechende Leistung, am Ende stand jedoch eine Niederlage.

Mittwoch, 15.05.2019, 21:00 Uhr aktualisiert: 16.05.2019, 12:54 Uhr
Spielertrainerin Fini Kleimeyer brachte ihre Matches durch, am Ende stand aber eine Niederlage. Foto: TVE Greven

Zu Gast beim Tabellenersten BVH Dorsten mussten die Grevener TVE-Damen viel laufen. So Elke Pauly beim 4:6/5:7, die an diesem Tag nicht zu ihrem Spiel fand.

Zu viele Stoppbälle von Spielertrainerin Fini Kleimeyer gab es im ersten Satz beim 5:3 – da gab die Dorstenerin auf, die Beine wollten nicht mehr. Teamkapitän Anita Liebers (1:6/2:6) konnte nicht wie gewohnt ihre Stärken abrufen. Der Sieg von Kati Harrach 6:3/1:6 war zum Greifen nah, jedoch verlor sie mit 4:10 im Match­tiebreak. In den beiden Doppel erzielten Elke Pauly und Fini Kleimeyer 6:4/6:3 den zweiten Punkt für das Team.

Annette Mattern/Anita Liebers 0:6/6:4 mussten sich beim 7:10 im Matchtiebreak beugen. Zwei verlorene Match­tiebreaks kosteten den Sieg.

In zwei Wochen geht es zum Nachbarn DJK Greven.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6614469?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Stadt nimmt Kampf gegen Schrotträder auf
Mit Informationsblättern fordert das Ordnungsamt die Inhaber schrottreifer Räder im Hansaviertel auf, diese aus dem öffentlichen Verkehrsraum zu entfernen.
Nachrichten-Ticker