Fußball Bezirksliga
Sommer spielt die Defensiv-Karte

Greven -

Nach einwöchiger Pause greift der SC Greven 09 am Sonntag wieder in das Bezirksliga-Geschehen ein. Um will im Heimspiel gegen Laggenbeck an die Erfolgsserie anknüpfen.

Sonntag, 16.09.2018, 18:10 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 15.09.2018, 15:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 16.09.2018, 18:10 Uhr
Fehlt gegen Laggenbeck: Philipp Kraus. Foto: th

Sollte Andreas Sommer in seiner Einschätzung richtig liegen, dann dürfen die Zuschauer an diesem Sonntag in der Schöneflieth auf ihre Kosten kommen. Jedenfalls diejenigen, die dem Offensivfußball zugetan sind. Sommer, bekanntermaßen Trainer des Fußball-Bezirksligisten Greven 09, erwartet mit Cheruskia Laggenbeck einen Gegner, der in der Offensive besticht. Jenem Mannschaftsteil, der bei seiner Mannschaft die unbestritten größte Qualität aufweist.

Dass diese Konstellation einen offenen Schlagabtausch zu Folge haben wird, scheint wahrscheinlich, aber nicht zwingend. Denn Andreas Sommer will seinen Spielern diesen Ratschlag mit auf den Weg geben: „Wir müssen gut verteidigen.“

Das besondere Augenmerk der Grevener, bei denen nach dem spielfreien Wochenende keine Sorgen bestehen, aus dem Rhythmus geraten zu sein, liegt am Sonntag auf der Defensivarbeit. Vorne muss sich Sommer wegen seiner waschechten Stürmer Nicolas Kriwet und Patrick Fechtel ohnehin keine Sorgen machen.

„Die Jungs haben in den vergangenen beiden Wochen gut trainiert und sind sehr ehrgeizig“, ist Andreas Sommer deshalb zuversichtlich, die Herausforderung mit Laggenbeck erfolgreich bestehen zu können.

Für dieses Unterfangen müssen er und Ulli Peppenhorst, der Laggenbeck am vergangenen Sonntag beim 2:3 gegen Riesenbeck genauer unter die Lupe genommen hat, auf Philipp Kraus und Thore Glanemann verzichten. Glanemann fällt nach seiner im Pokalspiel erlittenen Verletzung noch länger aus.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6048953?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
AfD tagt gleich zweimal im Rathaus
So sah es im vergangenen Jahr aus: Während die AfD am 10. Februar 2017 im Rathaus Münster ihren Neujahrsempfang mit Frauke Petry feierte, protestierten draußen auf dem Prinzipalmarkt nach offiziellen Schätzungen mehr als 8000 Menschen gegen die Partei.
Nachrichten-Ticker