Handball: Kreisliga
Herren der HSG Ascheberg/Drensteinfurt erwarten SW Havixbeck II

Drensteinfurt -

Die Handball-Männer der HSG Ascheberg/Drensteinfurt sind daheim durchaus eine Macht. „Solange wir auswärts alles verlieren, ist das auch zwingend nötig“, erklärt der Coach des hiesigen Kreisligisten, Volker Hollenberg. Folglich müsse am Sonntag ab 18 Uhr, wenn seine Sieben zum Abschluss der Hinrunde SW Havixbeck 2 empfängt, erneut ein Sieg her.

Samstag, 12.01.2019, 16:10 Uhr
Volker Hollenberg Foto: Kay Siemund

Über den Aufsteiger, der drei Zähler mehr auf dem Konto hat, weiß Hollenberg, „dass da ein paar Altinternationale aus ehemaligen Landesligazeiten spielen.“ Ärgerlich aus Ascheberger Sicht: Top-Shooter Matthias Lohmann weilt bis Ende Januar in Australien. Man könne es aber auch positiv sehen, findet der Trainer: „Sonst konzentriert sich die gegnerische Abwehr immer auf Matze. Insofern sind wir ohne ihn ein Stück weit schwerer auszurechnen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6314558?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57551%2F
Auto prallt erst gegen Ampelmast und dann gegen anderen Wagen
Ein Unfall ereignete sich am Freitagnachmittag auf der Von-Vincke-Straße.
Nachrichten-Ticker