Fußball: Oberliga Westfalen
Trio verlängert bei Rot-Weiß Ahlen

Ahlen -

Rot-Weiß Ahlen gibt drei weitere Unterschriften bekannt: Rene Lindner, Enes Güney und Giuliano Nieddu haben ihre Verträge verlängert und werden damit auch in Zukunft das rote Trikot tragen. Nieddu hat sich bis 2020 verpflichtet, Lindner und Güney sogar noch ein Jahr länger bis 2021.

Donnerstag, 28.03.2019, 12:50 Uhr aktualisiert: 28.03.2019, 15:56 Uhr
Rene Lindner, Enes Güney und Giuliano Nieddu (v.l.) haben bei RW Ahlen verlängert. Darüber freut sich Trainer Christian Britscho. Foto: RWA

Damit haben sich die Spieler gegen Angebote anderer Vereine entschieden – teils aus der Regionalliga. Trainer Christian Britscho freut’s, kann er doch seine Planungen für die Zukunft weiter vorantreiben. „Die drei Jungs haben ein tolles Zeichen gesetzt. Ich weiß, dass die Spieler Angebote vorliegen hatten, bei denen sie mehr verdient oder in einer höheren Liga gespielt hätten. Sie wissen aber, was wir hier vorhaben und was sie am Verein Rot-Weiß Ahlen “, so Britscho.

„Eine solche Entscheidung für den Heimatverein ist heutzutage nicht selbstverständlich. Wir haben gemeinsame Ziele, die über die aktuelle Saison hinausgehen, und dabei wollten wir Rene , Enes und Giuliano gerne an unserer Seite haben. Alle drei Spieler nehmen bei unseren Planungen für eine erfolgreiche Zukunft eine wichtige Rolle ein.“

Stützen für Gegenwart und Zukunft

Rene Lindner, Enes Güney und Giuliano Nieddu stammen alle aus der eigenen Jugend. Lindner wird ab Sommer seine bereits achte Spielzeit in der ersten Ahlener Mannschaft bestreiten. Der 26-Jährige steht mittlerweile bei 156 Pflichtspielen für den Verein.

Enes Güney wird hingegen in seine zweite Saison an der Werse gehen. Der 19-Jährige schaffte im vergangenen Jahr den Sprung aus der eigenen U19 ins Oberligateam und soll ein wichtiger Spieler für die Zukunft sein.

Giuliano Nieddu ist mit 20 Jahren ebenfalls nicht mehr wegzudenken. Der Defensiv-Allrounder hat für den Verein 52 Pflichtspiele in der Regional- und Oberliga absolviert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6502288?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
500 Demonstranten streiken für konsequente Klimapolitik
Am Freitagmorgen trafen sich Anhänger der „Fridays for Future“-Bewegung zur Großkundgebung auf dem Prinzipalmarkt.
Nachrichten-Ticker