Europawahl
So fallen die Netz-Reaktionen auf die Wahlergebnisse aus

Münster -

Die Wahlergebnisse blieben auch im Netz nicht unkommentiert. In Münster fallen die Reaktionen überwiegend positiv aus - die hohe Wahlbeteiligung und das schlechte Ergebnis der AfD waren für viele Menschen Grund zur Freude. Doch anderswo wird im Netz ordentlich ausgeteilt.

Montag, 27.05.2019, 10:13 Uhr aktualisiert: 27.05.2019, 13:46 Uhr
Die Reaktionen auf die Europawahl 2019 fallen im Netz sehr unterschiedlich aus. Foto: dpa

Reaktionen aus der Lokalpolitik

Stunk und Vorwürfe nach der Wahl? Fehlanzeige! Zumindest in der Lokalpolitik scheint es eher ruhig vor sich hinzuplätschern. Die etablierten Kräfte schlagen überwiegend dankbare und zufriedene Töne an. Stimmverluste oder Enttäuschungen will man auf Twitter und Facebook offenbar nur ungern einräumen. 

Der Facebook-Post wird geladen
Der Facebook-Post wird geladen
Der Facebook-Post wird geladen
Der Facebook-Post wird geladen
Der Facebook-Post wird geladen

Kontroverser geht es überregional zu. So teilte Thomas Bareiß von der CDU ordentlich gegen junge Wähler aus:

Dabei ist es vor allem die CDU, die Kritik einstecken muss. Sie hatte sich bereits durch ihre Reaktion auf das Rezo-Video im Netz Hohn und Spott eingefahren.

Interessant: Die taz hat ein anderes Opfer auserkoren.

Der Facebook-Post wird geladen

Zum Thema AfD:

Doch in Anbetracht der Wahlergebnisse in Sachsen und Brandenburg bleibt so manch einem User das Lachen im Halse stecken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6644365?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1604524%2F2268861%2F
Tränen fließen schon vor der Trauung
Groß war die Freude bei (v.l.) Dorothee Ostermann, dass sie an der Trauung von Catarina Merz und Sohn Nils Hölting teilnehmen konnte. Ermöglicht haben das der Wünschewagen des ASB und die Helfer (v.r.) Franziska Burlage, Marlies Kogge und Christian Zimpel.
Nachrichten-Ticker