Serienende
Fans enttäuscht von „Game of Thrones“-Finale

„Game of Thrones“ ist nach acht Staffeln Geschichte. Doch viele Fans sind mit dem Abschluss der Fantasy-Saga überhaupt nicht zufrieden. Über eine Million haben sich schon an einer Petition beteiligt, die ein neues Ende fordert. [Ohne Spoiler]

Montag, 20.05.2019, 15:27 Uhr aktualisiert: 20.05.2019, 17:01 Uhr
Viele Fans sind mit der 73. und letzten Episode der mehrfach mit einem Emmy ausgezeichneten Serie "Game of Thrones" unzufrieden. Foto: Courtesy of HBO/Sky/dpa

Millionen Menschen fieberten in den letzten Jahren mit den Figuren auf dem fiktiven Kontinent Westeros. Das Finale der achten und letzten Staffel, das in Deutschland beim Pay-TV-Sender Sky in der Nacht zu Montag zu sehen war, spaltet die Fanszene. Bei der Bewertungsplattform „Internet Movie Database” (IMDb) erhält die Folge eine durchschnittliche Bewertung von 5,0 Punkten (von 10). Rund 20.000 mal - bei 50.000 Stimmen - wurde die schlechteste Bewertung abgegeben.

Kritische Tweets

Das schlägt sich auch in vielen Kommentaren nieder, die bei Twitter zu „Game of Thrones“ geschrieben werden:

Die Zahl der positiven Reaktionen hält sich in Grenzen:

Petition für ein neues Ende

Schon vor der letzten Folge hatten zigtausend Fans der Fantasy-Saga die Macher in einer Online-Petition aufgefordert, die aktuelle Staffel erneut zu drehen. Die Initiatoren kritisieren vor allem die Drehbuchschreiber David Benioff and D.B. Weiss. „Macht „Game of Thrones“ noch einmal neu mit kompetenten Autoren“, heißt die Aktion bei der Plattform change.org , die bis Montagmittag über eine Million Unterstützer fand. „Die Serie verdient eine finale Staffel, die Sinn ergibt.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6626969?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1604524%2F2268861%2F
Liveticker vom "Fridays for Future"-Aktionstag
Klimastreik in Münster : Liveticker vom "Fridays for Future"-Aktionstag
Nachrichten-Ticker