Parteien
Strache-Video: Korruptionsstaatsanwaltschaft ermittelt

Wien (dpa) - Die Korruptionsstaatsanwaltschaft in Wien hat im Zusammenhang mit dem «Ibiza-Video» Ermittlungen gegen Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und Ex-Fraktionschef Johann Gudenus eingeleitet. Konkret gehe es um den Vorwurf der Untreue, sagte ein Sprecher der Behörde. Es werde zudem gegen weitere Unbekannte ermittelt. Die Ermittlungen betreffen das «Ibiza-Video», das «Spiegel» und «Süddeutsche Zeitung» am 17. Mai veröffentlicht hattn und in dessen Folge die rechtskonservative Regierung in Österreich zusammenbrach.

Donnerstag, 13.06.2019, 16:44 Uhr aktualisiert: 13.06.2019, 16:48 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6687797?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Aktivisten fordern zivilen Ungehorsam
Die „Fridays for Future“-Proteste – hier im Mai 2019 – sind auch in Münster längst zu einem Massenphänomen geworden. Nun gründet sich eine weitere Klimaschutz-Bewegung: „Extinction-Rebellion“.
Nachrichten-Ticker